Als Horror-Cyborg auf ihrer Party Halloween-Queen Heidi Klum: Schrecklicher geht es kaum

Heidi Klum in ihrem Halloween-Kostüm Foto: imago images/ZUMA Press

Seit 20 Jahren lädt Heidi Klum zu ihrer berühmten Halloween-Party ein. Dieses Mal hat sie sich mit ihrem Kostüm selbst übertroffen.

 

Die Fans verbeugen sich vor der "Queen of Halloween": Auf Instagram wird Heidi Klum (46) für ihr diesjähriges Kostüm gefeiert. Sie ließ sich zum Horror-Cyborg verwandeln - und das dokumentierte sie nicht nur für Social Media. Klum setzte sich in ein Schaufenster eines Ladens in New York, Schaulustige konnten ihre Verwandlung vom Topmodel zum Zombie dort mitverfolgen. Zwölf Stunden soll das Ganze gedauert haben.

Zu sehen gab es das Ergebnis dann auf Klums Halloween-Party, die 20-jähriges Jubiläum feierte. Mit dabei gewesen sein sollen auch Stars wie Ice T, Coco Austin, Dylan Sprouse, Barbara Palvin oder Questlove. Den größten Auftritt legte Klum aber selbst hin. Sie ließ sich laut US-Medienberichten zusammen mit Ehemann Tom Kaulitz (30) in einem mit Biohazard-Symbolen versehenen, gläsernen Wagen vorfahren. Während Klums Kostüm durch aufgerissene Haut, heraushängende Gedärme, Narben und Metall-Implantate eine Menge gruselige Details zur Schau stellte, hielt es Kaulitz schlichter. Er hatte sich als blutverschmierter Astronaut verkleidet.

"Ich habe es geliebt"

"Ich war auf einer Mission im Weltraum und habe nach einem neuen Planeten gesucht, weil wir unseren fast zerstört haben", erklärte Kaulitz in einem Interview mit "Entertainment Tonight". "Dadurch habe ich sie gefunden und zurückgebracht, weil ich dachte, sie könnte nützliche Informationen für uns haben." Er selbst habe für sein Kostüm nur vier Stunden benötigt, verriet der Musiker. Und Klum fügte über ihre Aufmachung hinzu: "Ich habe heute die Zeit völlig aus den Augen verloren. Ich weiß nicht einmal, wie lange das für mich gedauert hat."

Dass sie sich vor den Augen der Fans verwandelte, habe sie geliebt, so Klum weiter. "Weil all die Fans, all die Leute, die Halloween lieben und Kostüme lieben, vorbeikamen ... Sie konnten sehen, was diese wundervollen Maskenbildner für ihren Lebensunterhalt in der Filmindustrie tun, normalerweise bekommen die Leute solche Sachen nicht zu sehen."

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading