Aktion "von Münchnern für Münchner" Zu Gast in deiner Stadt: Für 89 Euro ins Luxushotel

Eine Nacht im Luxushotel - mit etwas Glück ist das für alle Münchner möglich. Foto: imago

Die Münchner Hoteliers laden alle Münchner ein, eine Nacht im Luxushotel zu verbringen. Mit der Aktion sagen sie „Danke“ für die Aufgeschlossenheit der Münchner gegenüber jährlich rund 14 Millionen Touristen.

München - Was muss sich der Münchner Bürger immer über die Touristen ärgern, die jedes Jahr in immer höherer Zahl in die Stadt einfallen. Sie verstopfen den Marienplatz, schieben sich massenweise die Kaufingerstraße entlang und fallen generell auf.

Weil sie aber einen großen Batzen Geld in der Stadt lassen und Hoteliers, Einzelhandel und Gastronomen durchaus von ihnen profitieren, sind die Gäste aus aller Welt zumindest in diesen Berufsgruppen herzlich willkommen. Jetzt haben die Münchner Hoteliers, insbesondere die Luxushäuser, eine tolle Aktion gestartet.

Eine Nacht im Luxushotel für 89 Euro

Unter dem Titel "Zu Gast in deiner Stadt" lädt die "Munich Hotel Alliance" exklusiv alle Münchner ein, eine Nacht in den besten Sternehäusern der Stadt zu verbringen. Und zwar für nur 89 Euro pro Nacht (im Doppelzimmer). "Die Münchner können die schönen Häuser selbst erleben und spüren, wie sich die vielen Besucher der Stadt fühlen – als Gast,“ so die Sprecherin der Gruppe, Birgit Häffner.

Die insgesamt 444 Übernachtungen zum Sonderpreis von 89 Euro werden unter allen interessierten Münchnern verlost, die sich bei der Aktion "Zu Gast in Deiner Stadt" anmelden. Per Zufallsgenerator werden die Gewinner aus- und ihre Hotels zugelost. Dazu gibt es Einkaufsgutscheine im Wert von 50 Euro für "Münchens Erste Häuser" (Hirmer, Sporthaus Schuster, Kustermann, Bettenrid, Kaut-Bullinger) und einen Genießergutschein über 20 Euro, der in einem der 31 Restaurants der "Münchner Innenstadtwirte" zum Schlemmen einlädt.

 

Bewusstsein für die Branche schaffen

Es gehe dabei nicht darum, die Betten zu füllen oder die Auslastungsquote zu erhöhen, so Häffner. Vielmehr solle Sympathie für die Branche geweckt werden, Hemmschwellen abgebaut und die Hotellerie auch als Arbeitgeber ins Bewusstsein gerufen werden. Immerhin mache die Tourismusbranche das Primäreinkommen von mehr als 10% der Münchner Bevölkerung aus.

Lesen Sie hier: Abenteuerlicher Umgang mit Millionenbudget

Außerdem wollen die Hoteliers und Gastronomen dem Ruf entgegen wirken, die Innenstadtwirte und Hoteliers sorgten sich nur um die Touristen. "Wir sind auch für die Münchner da!“, so der Sprecher der Wirte, Lorenz Stiftl. Und das Beste ist: Bei einem Erfolg der Aktion soll das Angebot sogar jährlich wiederholt werden!

Einmal seine eigene Stadt in luxuriösem Umfeld erleben - das ist mit etwas Glück möglich.

 

3 Kommentare