Aktion im Englischen Garten Bäume tragen Jacken: So spendet München für Obdachlose

Wenn Bäume Jacken tragen - hat das einen guten Grund! Die Idee aus dem Ausland ist nun auch nach München rübergeschwappt. Foto: Flughafenverein München e.V.

Wer dieser Tage durch den Englischen Garten in München stapft, wird seinen Augen kaum trauen: Die Bäume tragen tatsächlich Jacken! Die Idee hinter dieser Aktion ist, Obdachlosen durch den Winter zu helfen.

 

München - Wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken und sich ganz München ins Warme kuschelt, wird oft vergessen, dass es in der Stadt zahlreiche Wohnungs- und Obdachlose gibt, die am Existenzlimit leben.

In den kalten Wintermonaten ist das Leben auf der Straße besonders hart. Doch München wäre keine Weltstadt mit Herz, wenn dieser Umstand einfach ignoriert würde. Neben dem Kältebus, der Obdachlose im Winter mit warmen Getränken und Essen versorgt, unterstützt nun auch eine Aktion des Flughafenverein München e.V. Menschen, die auf der Straße leben.

Kleiderspenden der besonderen Art

Der Verein ruft dazu auf, Bäume im Englischen Garten mit Jacken zu behängen - eine Idee, die bereits im Ausland für viel Zuspruch sorgte und nun (endlich) nach München rübergeschwappt ist. Viele Jacken tragen außerdem Zettel mit positiven Botschaften und Nachrichten, die den Obdachlosen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern sollen.

Der Post des Flughafenverein München e.V. wurde bis jetzt über 90.000 Mal geteilt - die Aktion erweist sich als voller Erfolg.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading