Abschied vom TSV 1860 droht Türkgücü-Trainer verrät: Tim Rieder möchte in der 2. Liga spielen

Wird den TSV 1860 wohl verlassen: Tim Rieder. Foto: imago images / Passion2Press

Der TSV 1860 wird den Kampf um Leihgabe Tim Rieder wohl verlieren. Türkgücü-Trainer Alexander Schmidt deutet einen Abschied in Richtung 2. Bundesliga an.

 

München - Steht der Abschied von Tim Rieder beim TSV 1860 jetzt endgültig fest? 

Während die Löwen die Augsburg-Leihgabe weiter halten möchten, scheinen sich die Pläne des Defensivspezialisten mittlerweile in eine andere Richtung zu entwickeln.

Türkgücü-Trainer: Tim Rieder möchte 2. Bundesliga spielen

Denn Alexander Schmidt, Neu-Trainer von Ligarivale Türkgücü München, lässt mit einer Aussage aufhorchen. "Tim Rieder hat mir abgesagt, weil er eine Liga höher spielen möchte - so seine Aussage", erklärte der ehemalige Sechzig-Coach im Podcast "Radis Erben". "So wird’s wahrscheinlich für uns, aber auch für 1860 schlecht ausgehen", schlussfolgerte Schmidt.

Der gebürtige Dachauer, der grundsätzlich gerne in Giesing bleiben würde, droht also den Verein aufgrund mangelnder Perspektive zu verlassen. 

TSV 1860 kämpft weiter um Tim Rieder

Neben 1860 und dem Drittliga-Aufsteiger aus dem Münchner Osten sollen auch einige Zweitligisten an Rieder interessiert sein, dessen Leihvertrag zum Saisonende bei den Löwen ausgelaufen ist.

Sechzig hingegen will bis zum Schluss um seinen letztjährigen Leistungsträger kämpfen. Zuletzt deutete Günther Gorenzel im "Münchner Merkur" an, möglicherweise bei einer Aufstockung auch einen höheren Preis für Rieder zahlen zu können. "Ganz habe ich hier die Hoffnung noch nicht aufgegeben", so der Sport-Geschäftsführer der Löwen. 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading