"Abscheuliches Arschloch" Cher lästert über Immobilien-Milliardär Donald Trump

Cher und Donald Trump sind seit 2012 auf Kriegsfuß Foto: [M] Andy Kropa/Charles Sykes/Invision/AP

Von Cher dürfte sich Donald Trump definitv keine Stimme erwarten, sollte er 2016 ins Rennen um die US-Präsidentschaft gehen. Der widerum kann ihren chirurgischen Eingriffen nichts abgewinnen.

 

"Donald Trumps Ego ist so aufgeblasen wie die Hindenburg! Im Lexikon findet man neben 'abscheuliches Arschloch' bestimmt ein Foto von Donald."

Pop-Star Cher (69) lästert über Donald Trumps (69) Kandidatur für das Präsidentenamt. Der Immobilien-Tycoon will für die Republikaner 2016 ins Rennen um das Weiße Haus gehen.

Trump und Cher stehen bereits seit 2012 auf Kriegsfuß, als die "Believe"-Sängerin einen Twitter-Krieg zwischen den beiden anzettelte.

Cher beschwerte sich bei ihren Followern, dass das Kaufhaus Macy's Trumps Mode-Marke anbot. Auch über Trumps Haare lästerte Cher und bezeichnete sie als Perücke. Das ließ Trump nicht auf sich sitzen, und konterte mit Kommentaren über Chers "Chirurgische Eingriffe, die nicht funktioniert haben".

 

 

0 Kommentare