Aber keine Operation Offiziell bestätigt: Saison für Manuel Neuer beendet!

, aktualisiert am 20.04.2017 - 14:54 Uhr
Selten verletzt, diesmal aber richtig: Manuel Neuer hat sich den Fuß gebrochen. Foto: Andreas Gebert/dpa

Man hatte es ja schon befürchtet, jetzt haben es die Bayern bestätigt: Manuel Neuer fehlt dem Rekordmeister bis zum Ende der Saison.

 

München - Mehrere Spieler der Bayern haben sich beim Spiel in Madrid komplett verausgabt, Hummels und Boateng liefen zum Ende der Partie alles andere als rund. Am Schlimmsten erwischt hat es jetzt aber wohl Manuel Neuer, der ja noch vor zwei Wochen am Fuß operiert worden war.

Neuer wurde am Mittwochabend nach der Rückkehr vom Champions-League-Spiel in Madrid durch die medizinische Abteilung des FC Bayern München eingehend untersucht. Dabei heraus kam die Bestätigung der ersten Diagnose, einer Knochenfraktur im linken Mittelfuß. Das schreiben die Münchner auf ihrer Homepage.

Operiert werden muss der Nationalkeeper allerdings nicht, die Verletzung wird konservativ behandelt. Trotzdem fällt Neuer mehrere Wochen aus und kann somit in dieser Saison kein Spiel mehr für die Bayern bestreiten. Neuer: "Natürlich bin ich traurig, dass ich der Mannschaft beim Saisonfinale nicht zur Verfügung stehe. Jetzt konzentriere ich mich voll darauf, so schnell wie möglich wieder ganz gesund zu werden. Das ist jetzt für mich das Wichtigste."

Neuer fehlt den Münchnern in den letzten fünf Spielen der Bundesliga, dem DFB-Pokal-Halbfinale am nächsten Mittwoch gegen Borussia Dortmund und einem möglichen Endspiel Ende Mai im Berliner Olympiastadion. Beim Confederations Cup in Russland im Juni galt er bei Bundestrainer Joachim Löw wie seine Weltmeister-Kollegen und Viel-Spieler Toni Kroos, Sami Khedira, Mats Hummels oder Thomas Müller ohnehin als Kandidat für einen Verzicht, um sich für die WM-Saison zu schonen.

6 Kommentare