7:0-Sieg gegen Donezk Quoten: FC Bayern macht auch im TV alle platt!

Auch im Fernsehen top: Der FC Bayern ist der TV-Quoten-Sieger Foto: dpa

Übermacht Fußball: Der FC Bayern schlug die TV-Konkurrenz am Mittwochabend deutlich, dennoch behauptete sich das ARD-Drama gut.

 

Berlin - Der FC Bayern München hat am Mittwochabend doppelt überzeugt: Der Deutsche Fußball-Meister fegte nicht nur den ukrainischen Vertreter Schachtjor Donezk souverän mit 7:0 vom Platz, sondern siegte auch beim Kampf um die Gunst des Fernsehpublikums. 8,05 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20.45 Uhr im ZDF den Einzug der Bayern ins Viertelfinale der europäischen Fußball-Champions-League. Der Marktanteil betrug 27,0 Prozent.

Dennoch schlug sich das ARD-Drama "Am Ende des Sommers" mit Julia Koschitz und Thomas Schubert, in dem es um das Verhältnis einer Mutter zu ihrem Sohn geht, beachtlich: Ab 20.15 Uhr schalteten 4,63 Millionen Menschen (14,5 Prozent) den Film ein. Die RTL-Reihe "Der Bachelor", die der Kölner Sender eine Woche nach dem Finale mit den schönsten Bildern und Szenen noch einmal aufleben ließ, interessierte 2,88 Millionen Zuschauer (9,1 Prozent).

Die Vox-Krimiserie "Rizzoli & Isles", in einer Doppelfolge ausgestrahlt, kam auf 2,34 Millionen Zuschauer (7,4 Prozent) und 1,89 Millionen (6,2 Prozent). Auf die Sat.1-Abspeckreihe "The Biggest Loser" entfielen 1,49 Millionen Zuschauer (4,9 Prozent), auf das ProSieben-Liebesdrama "Love Happens" 1,35 Millionen (4,4 Prozent) und auf die RTL-II-Reihe "Die Wollnys 2.0 - Die nächste Generation" 1,07 Millionen (3,4 Prozent).

Im Jahresverlauf liegt der Vorjahressieger, das ZDF, mit 13,6 Prozent Marktanteil weiter vorn. Das "Erste" kommt auf 11,5 Prozent. RTL ist weiter stärkster Privatsender und erreicht 10,3 Prozent. Danach kommen Sat.1 und ProSieben mit 7,8 und 5,2 Prozent. Vox erzielt 5,0 Prozent, RTL II 3,7 Prozent und Kabel eins 3,5 Prozent sowie Super RTL 1,5 Prozent Marktanteil.

 

4 Kommentare