50.000 Euro Schaden München: Zigarette im Sofa löst Brand in Wohnung aus

Die Feuerwehr konnte den Brand in relativ kurzer Zeit löschen. Durch Rauch und Ruß ist die Wohnung des Pasingers allerdings nicht mehr bewohnbar. Foto: Stephan Jansen/dpa

65-Jähriger raucht und verlässt die Wohnung in München-Pasing. Bei seiner Rückkehr ist sein Zuhause verwüstet.

 

Pasing - Als der Münchner am Samstagnachmittag nach Hause kam und er unten die Tür zu dem Mehrfamilienhaus in der Richard-Riemerschmid-Allee aufsperrte, fiel ihm sofort der intensive Rauchgeruch im Treppenhaus auf. Er alarmierte die Feuerwehr.

Der 65-Jährige ahnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass der Brandgeruch aus seiner eigenen Wohnung kam. Minuten später traf ein Löschzug in der Straße ein. Die Feuerwehrleute liefen die Treppen hoch und suchten den Brandherd. Als die die Tür zu der Wohnung des 65-Jährigen öffneten, stand dessen Wohnzimmer bereits in Flammen. Das Feuer hatte nahezu die komplette Einrichtung zerstört.

Feuer in Pasing: Sachschaden von rund 50.000 Euro

Die Feuerwehr konnte den Brand in relativ kurzer Zeit löschen. Durch Rauch und Ruß ist die Wohnung des Pasingers allerdings nicht mehr bewohnbar. Er muss sich vorübergehend eine andere Bleibe suchen. Laut Polizei wird der Sachschaden auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Brandfahnder der Kripo übernahmen den Fall. Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer im Bereich eines Sofas aus. Der Mann ist Raucher. Er hat offenbar eine Zigarette geraucht und dann die Wohnung verlassen. "Wir gehen derzeit davon aus, dass das Feuer durch Reste einer Zigarette ausgelöst wurde", sagt Polizeisprecher Florian Hirschauer.

Im Dezember 2019 ist ein Patient in einer Klinik im Arabellapark schwer verletzt worden. Er rauchte im Bett, während er Sauerstoff verabreicht bekam. Die Glut löste den Brand aus. Eine 64-Jährige aus Englschalking starb, als sie im November 2019 beim Rauchen im Bett einschlief.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading