34 Mio. für Bayern-Star FC Arsenal steigt in Götze-Poker ein

Sein Vertrag beim FC Bayern läuft bis Sommer 2017: Mario Götze. Foto: dpa

Der Nationalspieler bekannte sich öffentlich zum FC Bayern, im Klub reagierten sie eher eisig: Nun hat sich der FC Arsenal ins internationale Werben um Mario Götze eingeschaltet. Mit einer ansprechenden Offerte.

 

München - Am Donnerstagabend darf Bayern-Star Mario Götze beim zweiten EM-Auftritt des DFB-Teams gegen Polen aller Voraussicht nach erneut vor einem Millionenpublikum vorspielen, hinter den Kulissen organisieren sich die interessierten Klubs, um den 24-Jährigen vom deutschen Rekordmeister loszueisen.

So treibt der Premier-League-Klub FC Arsenal seine Personalplanungen für die nächste Saison voran und bereitet angeblich eine Verpflichtung Götzes vor. Wie die "Sun" berichtet, sind die "Gunners" in den Transferpoker um den Angreifer eingestiegen.

Demnach bereitet der FC Arsenal offenbar ein Angebot über 34 Millionen Euro vor. Trotz Götzes öffentlichen Treueschwurs Ende Mai scheint ein Transfer nach wie vor nicht ausgeschlossen, denn der FC Bayern sieht von öffentlichen Bekenntnissen zu seinem Profi ab.

Götzes Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft bis Sommer 2017: Sollten die Münchener also noch eine Ablöse für ihren Supersuper-Bankdrücker einstreichen wollen, müssten sie ihn also baldmöglichst verkaufen.

 

100 Kommentare