20-Jähriges Löwen-Talent TSV 1860: Köllner lobt Startelf-Debütant Noel Niemann - "Richtig gut"

Feierte gegen Großaspach sein Startelf-Debüt in der dritten Liga: Noel Niemann. Foto: sampics/Stefan Matzke

Gegen die SG Sonnenhof Großaspach hat Michael Köllner erstmals Noel Niemann in die Startelf berufen. Nach der Partie findet der Löwen-Coach lobende Worte für den Debütanten.

 

München - Michael Köllner überraschte mit seiner Aufstellung gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Noel Niemann vertrat den verletzten Stefan Lex, der wiedergenese Timo Gebhart saß nur auf der Bank.

Für den 20-jährigen Niemann war es der erste Drittliga-Einsatz von Beginn an. Nach dem 1:1 gegen die Baden-Württemberger verteilte Köllner dann ein Sonderlob an seinen Startelf-Debütanten.

Niemann: Startelf-Einsatz hatte sich angebahnt

"Ich bin zufrieden. Er hat das in ihn gesetzte Vertrauen zurückgegeben und war in der zweiten Halbzeit richtig gut. Leider wurden seine Aktionen nicht vollendet", lobte ihn der Oberpfälzer auf der Pressekonferenz nach der Partie. Allerdings gab Köllner auch zu, dass man dem Youngster die Nervosität am Anfang angemerkt habe. "Dann hat er sich immer besser freigeschwommen", sagte der Löwen-Coach bei "Magenta Sport".

Niemann, der nach der Partie selbst zugab, etwas nervös gewesen zu sein, war mit seiner Leistung "ganz zufrieden", aber es gehe sicherlich noch besser.

Ganz aus heiterem Himmel kam die Startelf-Berufung für den Mittelfeldspieler aber nicht: "Es hat sich die Woche angebahnt, dass ich spiele. Aber ich habe es erst gewusst, als es der Trainer vor dem Spiel gesagt hat", sagte Niemann in der Mixed Zone nach dem Spiel.

Niemann am Führungstreffer beteiligt

Vor dem Spiel habe ihm der Trainer gut zugesprochen. "Er hat gesagt: Du musst nicht nervös sein", erklärte Niemann. "Wenn er kein Vertrauen haben würde, dann hätte er mich nicht aufgestellt."

Niemann holte den Freistoß, der die Führung der Löwen zur Folge hatte, heraus und wurde in der 80. Minute durch Markus Ziereis ersetzt.

Im Münchner Lokalderby gegen den FC Bayern II durfte Niemann bereits zwei Minuten Drittliga-Luft schnuppern. Unter Ex-Coach Daniel Bierofka kam der Youngster lediglich im Toto-Pokal zum Einsatz.

Lesen Sie hier: Sorge um Tim Rieder! Löwen-Torschütze verletzt sich am Knie

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading