2. Liga am Sonntag Liveticker zum Nachlesen: Die Löwen bei RB Leipzig

Torschütze im Hinspiel: 1860-Stürmer Rubin Okotie (r.) beim 2:2 gegen RB Leipzig in Fröttmaning. Foto: sampics/Augenklick

Hält der Aufwärtstrend an? - Der TSV 1860 München trifft am Sonntag ab 13:30 Uhr auf Tabellenführer RB Leipzig. Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker.

 

93. Min: Die Löwen sitzen deprimiert auf dem Leipziger Rasen und wenn man sich den Spielverlauf ansieht, dann ist das auch durchaus verständlich: 1860 duellierte sich mit RB auf Augenhöhe, ging sogar mit 1:0 in Führung. Auch wenn Leipzig über die kompletten 90 Minuten die etwas bessere Mannschaft war, hätten sich die Roten Bullen über ein Unentscheiden nicht beschweren können. Schade für den TSV 1860, der einen Moment lang an der Sensation geschnuppert hatte. -

93. Min: Und damit endet die Partie! -

93. Min: Wittek tritt den Ball rein und Gulacsi faustet ihn in höchster Not weg. -

93. Min: Jung holt sich noch mal Gelb ab. Freistoß für 60, rund 25 Meter vor dem Tor. -

^

92. Min: Konter der Löwen, schnell gespielt - und dann steht Okotie deutlich im Abseits. Das war's vermutlich dann. -

90. Min: Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Geht da noch was? -

89. Min: Auch Leipzig wechselt noch mal. Bruno geht und Touré debütiert in der Zweiten Liga. -

87. Min: Kleines Techtelmechtel zwischen Lacazette und Selke, am Ende gehen beide friedlich auseinander. -

86. Min: Möhlmann tut nochmal was in der Offensive: Rama kommt für Mölders. -

85. Min: Forsberg spielt Selke hervorragend frei - dachte er zumindest. Der Mittelstürmer stand aber im Abseits, daher keine Gefahr. -

83. Min: Khedira holt sich für ein taktisches Foul die nächste Leipziger gelbe Karte ab. -

82. Min: Mal wieder ein Entlastungsangriff der Löwen, aber der letzte Pass kommt immer zu unpräzise. Dafür wird gut nachgesetzt, kein Ball verlorengegeben. -

80. Min: Leipzig hat das Spiel gedreht - was können die Löwen jetzt noch nachlegen? -

79. Min: Schindler klärt die Ecke. Zeit zum Durchatmen. -

78. Min: Torschuss von Bruno, gerade noch abgelenkt. Nächste Ecke für RB Leipzig. -

77. Min: Vorangegangen war ein großartiger Lupfer von Demme über die gesamte Münchner Abwehr, der genau auf dem Fuß von Klostermann landet. Ortega macht sich zwar groß und ist noch dran, kann den Torschuss aus rund vier Metern aber nicht mehr entscheidend abwehren. -

77. Min: Da ist es passiert: Klostermann schießt Leipzig mit 2:1 in Führung! -

75. Min: Benno Möhlmann wechselt nochmal: Karger für Aycicek -

74. Min: Das Stadion ist mit über 25.000 Zuschauern gut besucht, der Löwen-Anteil daran liegt mit rund 400 Fans allerdings recht niedrig. -

72. Min: Selke kombiniert sich entlang der Münchner Strafraumgrenze, am Ende gibt es aber zu seinem großen Entsetzen nur Abstoß. Der Torschütze des Ausgleichs hatte hier einen Eckstoß erwartet. -

71. Min: Jetzt geht es wenigstens wieder hin und her, statt einseitig auf ein Tor. Noch scheint hier nicht klar, wer als Sieger vom Platz geht - oder ob es am Ende tatsächlich keinen gibt. -

70. Min: Leipzig kann sich aus der Mini-Umklammerung wieder lösen, aber immmerhin scheinen die Löwen jetzt wieder richtig "drin" zu sein. -

69. Min: Jetzt vielleicht mal. Die Löwen in Handballer-Manier um den Strafraum der Leipziger aufgereiht, aber bislang ohne Abschluss. -

67. Min: RB macht weiter mächtig Druck, echte Befreiungsaktionen gelingen den Löwen derzeit nicht. -

66. Min: Zunächst mal bringt Möhlmann Claasen für Liendl. -

65. Min: Dieser Ausgleich lag in der Luft. Mal schauen, wie die Löwen jetzt reagieren. -

64. Min: Compper flankt auf den gerad erst eingewechelten Davie Selke und der köpft unhaltbar ein. -

64. Min: Ausgleich für Leipzig! -

64. Min: Wittek holt sich die nächste gelbe Karte im Kampf gegen den Leipziger Druck ab. -

63. Min: Anthony Jung köpft die Ecke ganz knapp über die Latte. -

63. Min: Nächster Leipziger Torschuss, wieder zur Ecke geklärt. Die mittlerweile zehnte! -

61. Min: Forsberg schießt gleich zweimal auf Ortegas Tor und jedes Mal wirft sich ein Löwe dazwischen. Zuletzt fälscht Kagelmacher den Ball sogar beinahe ins eigene Tor ab. Am Ende Glück gehabt - aber Leipzig lässt jetzt nicht mehr locker. -

60. Min: Quaschner kommt rund zehn Meter vor dem Münchenr Tor an den Ball, nimmt ihn aber nicht perfekt an und verzieht dann dementsprechend den Torschuss. -

59. Min: Spielerwechsel bei RB Leipzig: Selke kommt für Nukan. -

59. Min: Kopfball von orban gegen die Laufrichtung von Ortega - aber auch knapp am Außenpfosten vorbei. Der Leipziger Druck wird größer. -

58. Min: Freistoß Leipzig, halbrechte Position, rund 17 Meter - und der Ball segelt genau in die Hände von Ortega. -

56. Min: Die Bullen-Fans skandieren lautstark "Auf geht's Leipzig, schieß ein Tor", doch ausgerechnet in Halbzeit zwei steht noch kein einziger roter Torschuss in der Statistik. -

55. Min: Leipzig wirkt jetzt wütend, rennt unentwegt an - kommt aber nicht wirklich durch die kompakte Löwen-Abwehr. -

53. Min: Degenek sieht für einen Sprung mit der Sohle voraus direkt in einen Leipziger die verdiente gelbe Karte. -

50. Min: Was für 60 Sekunden in Leipzig! Erst wird Leipzig ein glasklarer Elfer verwandelt und dann spielen die Löwen einen perfekten Konter aus. -

50. Min: Aycicek mit dem ganz langen Ball auf Mölders und der schiebt die Kugel dann mit ganz viel gefühl über Torwart Gulacsi. -

50. Min: TOR! im direkten gegenzug erzielt Mölders das 1:0 für 1860 München! -

50. Min: Große Aufregung im Löwen-Strafraum! Gerry kagelmacher spielt den ball im 16er ganz klar mit der Hand, aber der Priff bleibt (zum Glück) aus! -

48. Min: Leipzig bemüht sich jetzt erstmal darum, etwas Ballbesitz aufzubauen, wird dabei aber immer wieder von den Löwen gestört. -

46. Min: Liendl gleich mal mit einem Distanzschuss aus mehr als 20 Metern, der aber auf dem weiten Weg zu Gulacsi eher zu einem Kullerball verkommt. -

46. Min: 1860 stößt an zum zweiten Durchgang. -

45. Min: Beide Mannschaften werden unverändert in die zweite Halbzeit starten. -

Noch eine kleine Zwischen-Info aus Frankfurt: Dort führt Freiburg mit 1:0 gegen den FSV. Für die Löwen im Abstiegskampf sicherlich ein gutes Ergebnis, für RB Leipzig im Kampf um Platz Eins eher nicht. -

45. min: Und das war's, die ersten 45 Minuten sind rum. Leipzig unterm Strich sicher einen Tick besser, aber auch der TSV hätte hier mit etwas Glück in Führung gehen können. Die Löwen gehen daher mit einem verdienten Unentschieden in die Halbzeit - torlos hätte es allerdings nicht sein müssen. Sowohl 1860 als auch RB mit einigen richtig guten Chancen, wovon nicht zuletzt die Pfosten- und Lattentreffer zeugen. Wir freuen uns daher auf den zweiten Durchgang - bislang läuft für Möhlmann und seine Männer ja alles nach Plan. -

45. Min: Brunos Ecke von rechts bleibt harmlos und jetzt scheinen sich alle mit einem 0:0 zur Halbzeit abzufinden. -

45. Min: Und gleich wieder in die andere Richtung: RB holt noch eine Ecke raus. -

45. Min: Und prompt legt Mölders noch mal nach: nach Anspiel von Liendl scheitert er aus rund fünf Metern an Leipzigs Torwart Gulacsi. Schade! -

44. Min: Der auf den Freistoß folgende Angriff von Leipzig verpufft harmlos - so  langsam winkt die Halbzeit. -

43. Min: Mauersberger holt Forsberg am Mittelkreis rabiat von den Beinen, das gibt die erste Gelbe Karte für 1860. -

41. Min: Gelb gegen Diego Demme wegen absichtlichen Handspiels! Mölders schimpft trotzdem: Er hätte den Vorteil lieber ausgespielt... -

40. Min: Forsberg nimmt die Ecke an der Strafraumgrenze volley, verzieht aber deutlich. Der Ball geht einige Meter übers Tor. -

39. Min: 1860 wagt sich mal wieder nach vorne und prompt läuft Okotie ins Abseits. Im direkten Gegenzug holt Leipzig seine siebte Ecke raus. -

37. Min: Was man aber auch mal sagen muss: Die Abwehr der Löwen hält. Wenn die Leipziger durchkommen, dann aufgrund der eigenen Klasse, nicht wegen Fehlern der Münchner Abwehr. -

35. Min: Schon wieder alle Feldspieler in der Münchner Hälfte, Leipzig lässt jetzt einfach nicht mehr locker. -

34. Min: Jetzt etwas Luft zum Atmen - Freistoß für 1860 am eigenen Strafraum nach einer eher strittigen Abseitsentscheidung. -

33. Min: Und soviel zum ausgeglichenen Alutreffer-Verhältnis: Leipzig legt den nächsten Lattentreffer nach. So langsam brennt es vor Ortegas Kasten gewaltig. -

32. Min: Jetzt will's RB wissen - fünfte Ecke und mächtig Druck. -

31. Min: Aber auch die bringt nichts ein. Und über die Figur, die Ortega gerade beim Rauslaufen machte, schreiben wir einfach mal nichts. -

30. Min: Forsberg lauerte am zweiten Pfosten, wird aber geblockt - auf Kosten der nächsten Ecke. -

30. Min: Nächste Ecke für Leipzig. Jung bringt sie von links rein. -

29. Min: Der Spielstand ist weiterhin unentschieden, die Zahl der Alu-Treffer jetzt also auch. -

28. Min: Was für eine Szene! Jung spielt viel zu schwach zurück zu Torwart Gulacsi und der schießt den heraneilenden Sascha Mölders ein paar Meter vor dem Tor aus kürzester Distanz an... Der Ball prallt aber leider vom Außenpfosten ab. -

27. Min: Die Bullen scheinen sich wieder etwas berappelt zu haben und machen jetzt wieder etwas mehr Druck. Echte Gefahr geht vom tabellenführer derzeit aber nicht aus. -

25. Min: Aycicek wird links außen gefoult und bringt den Ball selbst rein. Schindler steigt zwar zum Kopfball hoch, bekommt aber nicht ordentlich Druck dahinter. Kein Problem für Gulacsi im Tor der Leipziger. -

24. Min: Aber auch die Löwen können Powerplay - tolle Druckphase von 1860, Leipzig kommt nicht mehr über die Mittellinie. -

22. Minute: Bruno tanzt sich quer durch die gesamte Münchner Abwehr - und setzt sich dann selbst mit einem Offensivfoul schachmatt. -

21. Min: Zwanzig Minuten sind rum und Leipzig ist weiterhin das leicht bessere Team, hatte mit dem Lattentreffer auch die bislang mit Abstand beste Torchance. Aber die Löwen verkaufen sich beim Tabellenführer gut, machen kaum größere Fehler und setzen immer wieder ein paar gefährliche Nadelstiche. -

18. Min: Erste Ecke für 60 - Liendl tritt an... und findet heute leider keinen Empfänger. -

17. Minute: Demme aus rund 20 Metern mit einem absoluten Hammer - und die Latte rettet die Löwen vor der mittlerweile durchaus gerechtfertigten Führung durch RB Leipzig. -

16. Minute: Demme mit einem tollen Lupfer auf Klostermann - direkt in den Fünfmeterraum. Ortega verschätzt sich dabei zwar, am Ende kann die Abwehr im Kollektiv aber doch zur Ecke klären. -

14. Min: Nukan greift Mölders ins Gesicht und sieht dafür Gelb. Der Freistoß von Liendl bringt aber nichts ein. -

11. Min: Ayciceks Schuss von der linken Strafraumgrenze hatte Gulacsi übrigens erst im Nachfassen -

11. Minute: Mölders erhält den Ball fast eher zufällig und zieht sofort ab. Der Schuss wird geblockt, aber Aycicek setzt nach - doch schließlich ist Gulacsi auf dem Posten. Guter Angriff der Löwen! -

10. Min: RB Leipzig in den ersten 10 Minuten mit etwas mehr Ballbesitz und vor allem viel Druck - bislang aber ohne echte Torchance. -

10. Min: Lacazette verliert den ball kurz vor dem Strafraum an Compper, der flankt auf Forsberg - aber zum Glück etwas zu hoch. -

8. Min: Der erste echte Löwen-Angriff wird schnell abgefangen und schon läuft der Konter - aber am Ende springt nichts für Leipzig dabei raus. -

7. Min: Kuriose Szene: Ralf Ragnick betätigt sich als Balljunge, legt seinem Spieler aber den Ball so weit vor, dass der Einwurf zurückgepfiffen wird und weiter hinten erneut ausgeführt werden muss... -

5. Min: Per Kopf zu Compper verlängert, doch sein Kopfball rauscht knapp am Tor von Ortega vorbei. -

4. Min: Erste Ecke für Leipzig... -

3. Min: Etwas Entlastung nach der Sturm und Drang Phase unmittelbar nach Anpfiff: Nach einem RB-Foul an der Mittellinie versucht sich Mölders erstmals vor dem Leipziger Tor - allerdings ohne nennbaren Erfolg. -

2. Min: Leipzig gleich mit ordentlich Druck, ohne großes Zögern geht es von der ersten Sekunde in die Richtung von Ortega. -

1. Min: Los geht's, RB Leipzig hat angestoßen. -

Erster Mini-Sieg: Die Löwen haben die Seitenwahl gewonnen und tauschen gleich mal mit den Bullen. -

An dieser Stelle auch ein Gruß an die Mehrzahl der Löwen-Fans, insbesondere an die Ultras: Die sind nämlich alle aus Protest gegen RB nicht live im Stadion, sondern hoffentlich alle hier im Ticker ;) -

Neun Punkte, 7:4 Tore - auch wenn die Löwen sicherlich krasser Aussenseiter sind, darf man bei so einer Bilanz aus den letzten drei Spielen auch mal mit etwas breiterer Brust anreisen und hoffen, dass man hier was mitnimmt. -

Für die Löwen wäre ein Punkt im Abstiegskampf schon ein guter Schritt, aber die Roten Bullen werden es den Löwen sicherlich nicht leicht machen. Nach der Neiderlage gegen Freiburg braucht Leipzig dringend wieder ein kleines Punktepolster im Aufstiegskampf. -

So, in fünf Minuten geht es los: Der 15. zu Gast beim Tabellenführer - und Hasan Ismaik ist als Gast mit nach Leipzig gereist. -

Und er bestätigt nochmal, was die Aufstellung eh schon hergab: Kai Bülow fällt aus, für ihn wird Milos Degenek auflaufen. -

"Müssen sehen, dass wir mit unserer Spielweise, die wir in den letzten Wochen gefunden haben, hier bestehen können. Wir können nicht alles für Leipzig umstellen." -

Möhlmann über die moralische Wirkung von drei Siegen in Folge: "Die Trainingswoche ist schon etwas lockerer gewesen." -

Angesprochen auf die aktuelle Formstärke der Löwen stapelt Ralf Ragnick tief: "Die werden bestimmt auch heute wieder so stark wie in den letzten Wochen spielen." Der Favorit hat also Respekt. -

Hallo und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker.  In einer guten halben Stunde geht es los für die Löwen. Hier schon mal die Aufstellung: Ortega - Kagelmacher, Schindler, Mauersberger, Wittek - Aycicek, Degenek, Lacazette, Liendl - Okotie, Mölders. -

Nach drei Siegen in Serie ist der TSV 1860 München an diesem Sonntag (13.30 Uhr)1860 bei RB Leipzig gefordert. Trotz einiger Ausfälle trauen sich die wiedererstarkten Löwen beim Spitzenreiter der 2. Fußball-Bundesliga eine Überraschung zu. Mit einem Sieg könnten sich die Münchner im Abstiegskampf von Fortuna Düsseldorf und damit dem Relegationsplatz leicht absetzen.

"Die Zuversicht ist wieder groß", sagte Trainer Benno Möhlmann. Manager Oliver Kreuzer meinte: "Wir wollen denen eins auswischen." 1860 fehlen unter anderem Kai Bülow, Maximilian Beister und Dominik Stahl.

 

0 Kommentare