1860 siegt in Dingolfing Gorenzel: "Es fehlt noch in vielen Abläufen"

Jubel bei Jan Mauersberger und Co. Foto: sampics/Augenklick

Bierofka-Vertretung Günther Gorenzel bringt im Testspiel beim FC Dingolfing zwei verschiedene Mannschaften, das Team nach der Pause erzielte beim 5:0-Sieg vier Treffer. Was der Sportliche Leiter zum Auftritt der Löwen sagt.

 

München - Günther Gorenzel wusste nach dem 5:0 (1:0) beim FC Dingolfing nur zu genau, dass da noch längst nicht alles Gold war, was da glänzte bei den Löwen.

Das sagt der Sportliche Leiter der Sechzger über die Partie beim niederbayerischen Bezirksligisten. (Hier gibt's das Spiel im Liveticker zum Nachlesen

Günther Gorenzel über...

...das Spiel: "Die wichtigste Erkenntnis ist, dass es beim ersten Spiel im 4-3-3-System in vielen Abläufen noch fehlt. Zu wenig Tiefe, teilweise sind wir zu zweit oder zu dritt in denselben Raum gelaufen. So haben wir selbst einen tieferklassigen Gegner nicht bespielen können. Nach der Pause wurde es von der Aufteilung her viel besser."

...das fehlende Trio Lex, Mölders und Karger: "Stefan Lex hatte noch Probleme am Sprunggelenk. Karges und Sascha haben sehr, sehr viel gearbeitet und daher eine Pause bekommen. Sascha mit seinen 33 Jahren und Karges, der pro Training 50 Sprints anzieht, haben wir mal raus genommen."

...Innenverteidiger Simon Lorenz: "Geplant war, dass er am Freitag mit dabei ist. Ich hoffe, dass es im Laufe des Abends eine Einigung zwischen den Gesellschaftern gibt und wir ihn morgen ins Trainingslager nachholen können."

...Trainer Daniel Bierofka: "Er kommt in der Nacht und wird morgen (Freitag, d.Red.) das Training leiten."

Hier gibt's mehr News vom TSV 1860

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading