Noten zum Spitzenspiel Remis in Leipzig: Neuer überragend, Gnabry enttäuscht

Spektakel ohne Sieger: RB Leipzig und der FC Bayern trennen sich im bisweilen hochklassigen Bundesliga-Hit 1:1. Nicht nur Serge Gnabry schiebt Frust, weil RB Tabellenführer bleibt. Die Noten der Roten. Foto: imago/MIS

Am Ende hat eine starke erste Halbzeit und ein großartiger Neuer im Tor dem FC Bayern nicht gereicht, um RB Leipzig vom Tabellenthron zu stoßen. Die Noten der Roten beim 1:1.

 

München/Leipzig - Das Spitzenspiel des vierten Spieltags, bei dem der Tabellenführer RB Leipzig den Tabellenzweiten, Meister FC Bayern München, herausforderte, hielt wirklich, was es versprach.

1:1 in Leipzig: Neuer verdient sich die Bestnote

Am Ende gab's ein gerechtes 1:1. Es war ein sehr intensives Spiel auf hochklassigem Niveau mit einer starken Bayern-Mannschaft in der ersten Halbzeit. RB hielt sehr gut dagegen und bleibt Erster. Mit die Besten waren die Torhüter. Hier Peter Gulacsi, dort Manuel Neuer.

1:1 in Leipzig: Auf Lewandowski ist Verlass

Robert Lewandowski hatte die Münchner nach seinem sensationellen Pass von Thomas Müller souverän mit 1:0 (3.) in Führung gebracht, schon sein siebter Saisontreffer, und hätte wohl auch den Elfmeter verwandelt, den Schiedsrichter Sascha Stegemann zunächst gepfiffen hatte nach Foul an Lucas Hernández. Doch nach Ansicht der Videobilder nahm er den Strafstoß zurück – korrekt. Klares Foul dann von Hernández an Yussuf Poulsen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Emil Forsberg verwandelte den Elfmeter zum Ausgleich.

Klicken Sie sich oben in der Fotostrecke durch die AZ-Noten für die Bayern!

Lesen Sie hier: Salihamidzic soll Transfer von Werner zum FC Bayern verhindert haben

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading