1. FC Nürnberg Klose will Ausstiegsklausel

Timm Klose will in seinem neuen Vertrag unter anderem eine Ausstiegsklausel. Foto: SID

Ein Jahr hat Timm Klose noch Vertrag beim Club. Martin Bader will den Schweizer vorzeitig länger binden. Der stellt einige Bedingungen.

 

Nürnberg – Laut „Kicker“ wird Timm Klose den Club auch bei „interessanten Angeboten“ nicht verlassen dürfen. Martin Bader plant weiter mit dem Schweizer Nationalspieler und verhandelt derzeit um eine vorzeitige Vertragsverlängerung.

Kloses Berater Gaetano Giallanza sagt; „Wir sind uns noch nicht einig!“ Denn sein Schützling stellt Forderungen: Klose will eine Ausstiegsklausel und darüber hinaus wissen, wie die Mannschaftsplanungen des Clubs aussehen.

Martin Bader sieht eine „positive Tendenz“ in den Vertragsverhandlungen. Am Samstag wird Timm Klose erstmals zusammen mit Berkay Dabanli das Innenverteidigungs-Duo stellen. Klose muss nach vier Gelben Karten aufpassen, nicht verwarnt zu werden, denn sonst fehlt er im letzten Saisonspiel gegen Bremen.

 

0 Kommentare