Wieder droht Gefängnis: Schwarzfahrer über 250 Mal erwischt

Ein Mann ist in einem ICE von München nach Nürnberg ohne Fahrschein erwischt worden. Kurz zuvor hatte er eine Haftstrafe verbüßt - wegen Schwarzfahrens. 
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein chronischer Schwarzfahrer wird in einem ICE von München nach Nürnberg. Insgesamt schon zum über 250. Mal. (Symbolbild)
Patrick Seeger/dpa Ein chronischer Schwarzfahrer wird in einem ICE von München nach Nürnberg. Insgesamt schon zum über 250. Mal. (Symbolbild)

Nürnberg - Kaum hatte ein notorischer Schwarzfahrer, der schon mehr als 250 Mal beim Zugfahren ohne Ticket erwischt worden war, seine Haft verbüßt, bekommt er bereits neuen Ärger.

Nach seiner Haftstrafe ließ sich der 41-jährige Mann erneut sechs Mal erwischen, wie die Bundespolizei mitteilte. Am Dienstag fuhr er erneut schwarz: im ICE von München nach Nürnberg. Der Schaffner erwischte den Ticketverweigerer und übergab ihn am Nürnberger Hauptbahnhof der Polizei.

Auf der Wache trat der Mann einem der Beamten auch noch ans Bein. Die Bundespolizei stellte daraufhin erneut Haftantrag gegen den Mann ohne Wohnsitz. Der Schwarzfahrer wird nun dem Haftrichter vorgeführt. Ihm droht die nächste Haftstrafe wegen Schwarzfahrens.

Lesen Sie auch: Leipheim - Zöllner befreien Husky-Welpen aus Transporter

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren