Verleihung der "Bairischen Sprachwurzel" in Regensburg

Straubing (dpa/lby) - Die "Bairische Sprachwurzel" wird in diesem Jahr im Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg vergeben. Das sagte am Montag Veranstalter Sepp Obermeier vom Bund Bairische Sprache.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte an der Donau, im Hintergrund der Dom St. Peter. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild
dpa Das Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte an der Donau, im Hintergrund der Dom St. Peter. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Straubing (dpa/lby) - Die "Bairische Sprachwurzel" wird in diesem Jahr im Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg vergeben. Das sagte am Montag Veranstalter Sepp Obermeier vom Bund Bairische Sprache. Üblicherweise findet die Verleihung während des Gäubodenvolksfestes in Straubing statt, das jedoch aufgrund der Corona-Situation abgesagt worden ist. Die Verleihung ist für den 21. August vorgesehen und geht traditionell an eine bekannte Persönlichkeit, die öffentlich an ihrem Dialekt festhält.

Der Direktor des Museums der Bayerischen Geschichte, Richard Loibl, erhielt die Auszeichnung im vergangenen Jahr. Die "Bairische Sprachwurzel" wird seit 2005 vergeben. Zu den früheren Preisträgern zählt Papst Benedikt XVI., der sie 2006 im Vatikan überreicht bekam. Ansonsten fand die Feier immer in Straubing statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren