Trotz Überschlag: Betrunkener fährt zerbeulten Audi nach Hause

Unter Alkoholeinfluss geriet ein 36-Jähriger von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich - aber fuhr weiter.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Fahrer war in einem Audi A3 unterwegs. (Symbolbild)
Der Fahrer war in einem Audi A3 unterwegs. (Symbolbild) © Audi

Zolling - Eine abenteuerliche Fahrt mit glimpflichem Ausgang hat ein 36-jähriger Mann aus dem Landkreis Freising hinter sich: Er befuhr am Samstag vor 15 Uhr die Staatsstraße von Zolling in Richtung Palzing.

Kurz nach der Abzweigung Siechendorf geriet er mit seinem Audi A3 ins Bankett und rammte diverse Verkehrseinrichtungen.

Den weiteren Verlauf musste sich die Polizei später zusammenreimen: Anhand der Unfallspuren am Pkw und der Fahrbahn muss sich nach Polizeiangaben das Fahrzeug überschlagen haben - um dann aber auf den Reifen zu landen. Dann gab der Fahrer erneut Gas.

Weiterfahrt nach Überschlag

Ein Polizist außer Dienst bemerkte den Wagen, der unter anderem eine komplett zersprungene Frontscheibe hatte. Er versetzte sich in Dienst und fuhr dem Audi-Fahrer bis an dessen Wohnanschrift. Hier rief er die Polizeiinspektion Freising dazu.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 36-Jährigen einen Wert von mehr als einem Promille.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der Sachschaden an den beschädigten Verkehrseinrichtungen wird auf ca. 1.000 Euro beziffert, der Schaden am Audi auf etwa 8.000 Euro.

Den 36-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Verkehr und unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Seinen Führerschein ist er vorerst los.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren