Streit eskaliert - 23-Jähriger niedergestochen

Nach einem Messerangriff in der Bayreuther Innenstadt sitzt ein 24-Jähriger in Untersuchungshaft. Ein Richter erließ am Dienstag Haftbefehl wegen Verdachts auf versuchten Totschlag.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Bayreuth eskalierte an Ostern ein Streit, wobei ein 23-Jähriger niedergestochen wurde. (Symbolfoto)
imago/blickwinkel (Symbolfoto) In Bayreuth eskalierte an Ostern ein Streit, wobei ein 23-Jähriger niedergestochen wurde. (Symbolfoto)

In der Bayreuther Innenstadt ist ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Dabei wurde ein 23-Jähriger niedergestochen und schwebte kurzzeitig in Lebensgefahr.

Bayreuth - Nach einem Messerangriff in der Bayreuther Innenstadt sitzt ein 24-Jähriger in Untersuchungshaft. Ein Richter erließ am Dienstag Haftbefehl wegen Verdachts auf versuchten Totschlag gegen den Verdächtigen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der Mann soll in der Nacht zu Ostermontag mit einem Messer einen 23-Jährigen niedergestochen und ihn schwer am Kopf verletzt haben.

Streit eskaliert - 23-Jähriger in Bayreuth niedergestochen

Dem Angriff soll ein Streit zwischen den Männern vorausgegangen sein. Nach einer Operation ist das Opfer nicht mehr in Lebensgefahr.

Lesen Sie hier: Rentnerin getötet - 35-Jähriger muss in Psychiatrie

Lesen Sie hier: SEK-Einsatz nach Familienstreit

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren