Straßenschäden in Bayern in Höhe von rund 40 Millionen Euro

Das Hochwasser hat auf Bayerns Straßen einen Schaden von rund 40 Millionen Euro verursacht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Hochwasser hat auch an den bayerischen Straßen zu erheblichen Schäden geführt
dpa 19 Das Hochwasser hat auch an den bayerischen Straßen zu erheblichen Schäden geführt
Das Hochwasser hat auch an den bayerischen Straßen zu erheblichen Schäden geführt
dpa 19 Das Hochwasser hat auch an den bayerischen Straßen zu erheblichen Schäden geführt
Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
dpa 19 Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
dpa 19 Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
dpa 19 Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
dpa 19 Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
dpa 19 Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
dpa 19 Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
dpa 19 Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
dpa 19 Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
dpa 19 Deggendorf räumt auf - die aktuellen Bilder
Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
dpa 19 Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
dpa 19 Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
dpa 19 Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
Das Aufräumen nach der Flut: Berge von Sperrmüll liegen im Deggendorfer Ortsteil Fischerdorf vor den Häusern
dpa 19 Das Aufräumen nach der Flut: Berge von Sperrmüll liegen im Deggendorfer Ortsteil Fischerdorf vor den Häusern
Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
dpa 19 Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
dpa 19 Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
dpa 19 Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen
dpa 19 Berge von Sperrmüll liegen nach dem Hochwasser in Fischerdorf auf den Straßen

Deggendorf - Das Hochwasser hat auf Bayerns Straßen einen Schaden von rund 40 Millionen Euro verursacht. „Wir spüren im Moment, wie stark wir auf unser Straßennetz angewiesen sind“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Mittwoch nach einem Besuch in Deggendorf.

Auch für den Wiederaufbau der zerstörten Wohngebiete sei es daher enorm wichtig, die Straßen so schnell wie möglich wieder herzustellen. Allein am Autobahnkreuz Deggendorf betrage der Schaden 1,5 Millionen Euro. Dort werde mit Hochdruck und rund um die Uhr gearbeitet.

„Ich hoffe sehr, dass wir das Autobahnkreuz bis Freitag wieder freigeben können, und dann ist die gesamte A3 wieder befahrbar“, sagte Herrmann.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren