Stichwahl in Coburg zwischen SPD und CSU

Coburg (dpa/lby) - In Coburg dürfen die Bürger noch einmal ihren Oberbürgermeister wählen: Zur Stichwahl treten Dominik Sauerteig (SPD) und Christian Meyer (CSU) an. Der SPD-Kandidat erreichte am Sonntag 27,9 Prozent, sein Konkurrent von der CSU 26,8 Prozent.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Stadthaus am Marktplatz in Coburg. Foto: picture alliance/dpa/Archivbild
dpa Das Stadthaus am Marktplatz in Coburg. Foto: picture alliance/dpa/Archivbild

Coburg (dpa/lby) - In Coburg dürfen die Bürger noch einmal ihren Oberbürgermeister wählen: Zur Stichwahl treten Dominik Sauerteig (SPD) und Christian Meyer (CSU) an. Der SPD-Kandidat erreichte am Sonntag 27,9 Prozent, sein Konkurrent von der CSU 26,8 Prozent.

Neun Kandidaten stellten sich als Oberbürgermeister zur Wahl. Thomas Apfel (Wählergemeinschaft PRO Coburg) bekam 18,5 Prozent der Stimmen, Ina Sinterhauf (Grüne) 10,9 Prozent. Alle anderen Bewerber blieben im einstelligen Bereich. Die Wahlbeteiligung lag bei 54,2 Prozent.

Der amtierende Oberbürgermeister Norbert Tessmer (SPD) war nicht mehr zur Wahl angetreten. Er ist seit 2014 im Amt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren