Sperrung Richtung München: Lkw steht auf A8 quer

Ein Lkw kommt auf der A8 Richtung München aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Die Autobahn ist teilweise gesperrt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Lkw durchbrach die Leitplanke und fuhr eine Böschung hinunter.
Thomas Gaulke 5 Der Lkw durchbrach die Leitplanke und fuhr eine Böschung hinunter.
Durch den Aufprall stellte sich der Anhänger quer.
Thomas Gaulke 5 Durch den Aufprall stellte sich der Anhänger quer.
Der Anhänger versperrte die Autobahn in Richtung München.
Thomas Gaulke 5 Der Anhänger versperrte die Autobahn in Richtung München.
Bei dem Unfall wurde der Fahrer nach Angaben der Polizei „mittelschwer“ verletzt.
Thomas Gaulke 5 Bei dem Unfall wurde der Fahrer nach Angaben der Polizei „mittelschwer“ verletzt.
Die A8 Richtung München war teilweise komplett gesperrt.
Thomas Gaulke 5 Die A8 Richtung München war teilweise komplett gesperrt.

Irschenberg - Auf der A8 Richtung München ist es am Donnerstag zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Auf Höhe der Anschlussstelle Irschenberg kam ein 43-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und krachte anschließend in eine Leitplanke.

Der Lkw, der mit Dämmstoffen beladen war, durchbrach diese und fuhr dann eine Böschung hinunter. Durch den Aufprall stellte sich der Anhänger quer, so dass dieser über den rechten und mittleren Fahrstreifen der Autobahn ragte.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer nach Angaben der Polizei "mittelschwer" verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Führerhaus seines Lkws befreit werden. Die A8 in Richtung München war während der Bergung teilweise komplett gesperrt.

Lesen Sie auch: Ludwigsvorstadt - 50 Polizisten wegen Bedrohungslage im Einsatz

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren