SPD-Mann Janik bleibt Oberbürgermeister in Erlangen

Erlangen (dpa/lby) - Florian Janik von der SPD bleibt Oberbürgermeister von Erlangen. Janik setzte sich bei der Stichwahl klar mit 54,5 Prozent der Stimmen gegen seinen CSU-Herausforderer Jörg Volleth durch und geht damit in seine zweite Amtszeit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Erlangen (dpa/lby) - Florian Janik von der SPD bleibt Oberbürgermeister von Erlangen. Janik setzte sich bei der Stichwahl klar mit 54,5 Prozent der Stimmen gegen seinen CSU-Herausforderer Jörg Volleth durch und geht damit in seine zweite Amtszeit.

Amtsinhaber Janik hatte in der Universitätsstadt bereits nach dem ersten Wahlgang vorne gelegen. Die per Briefwahl durchgeführte Stichwahl war erst am Montag ausgezählt worden, weil in der Stadt Erlangen in der Corona-Krise keine freiwilligen Wahlhelfer, sondern ausschließlich städtische Bedienstete für die Auszählung herangezogen wurden.

Mit dem Sieg Janiks sind die meisten Städte im Großraum Nürnberg entweder in SPD-Hand geblieben oder von den Sozialdemokraten zurückerobert worden - darunter neben Erlangen, Fürth, Schwabach und Forchheim. Lediglich Nürnberg selbst ging nach 18 Jahren SPD-Vorherrschaft an den CSU-Bewerber Marcus König.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren