Söder: Keine grundsätzliche Blockade des Klimapakets

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat vor einer grundsätzlichen Blockade des Klimapakets der Bundesregierung gewarnt. Deutschland müsse beim Klimaschutz vorankommen, sagte Söder am Freitag im Bundesrat in Berlin.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der CSU-Vorsitzende Markus Söder will nicht neu verhandeln. (Symbolbild)
Kay Nietfeld/dpa Der CSU-Vorsitzende Markus Söder will nicht neu verhandeln. (Symbolbild)

Berlin - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat vor einer grundsätzlichen Blockade des Klimapakets der Bundesregierung gewarnt. Deutschland müsse beim Klimaschutz vorankommen, sagte Söder am Freitag im Bundesrat in Berlin. "Wir sollten keine Blockade zulassen." Es gehe aber noch um Finanzfragen. Es müsse eine faire Kostenaufteilung geben, sagte Söder mit Blick auf Steuergesetze der Bundesregierung. Es wird erwartet, dass die Länder deswegen den Vermittlungsausschuss einberufen.

Bei den Steuergesetzen geht es etwa um eine Mehrwertsteuersenkung für Tickets im Bahn-Fernverkehr. Die Länder wollen mehr Kompensationen für Steuerausfälle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren