Seltsame Todesfälle in Altersheim: Bewohnerin exhumiert

In einem Altersheim im Raum Bamberg gibt es ungeklärte, mysteriöse Todefälle. Jetzt hat die Polizei die Leiche einer Bewohnerin exhumiert, um auch bei ihr Klarheit über die Todesursache zu bekommen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf in Untermerzbach: Hier kam es zu den seltsamen Todesfällen.
dpa Die Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf in Untermerzbach: Hier kam es zu den seltsamen Todesfällen.

In einem Altersheim im Raum Bamberg gibt es ungeklärte, mysteriöse Todefälle. Jetzt hat die Polizei die Leiche einer Bewohnerin exhumiert, um auch bei ihr Klarheit über die Todesursache zu bekommen.

Würzburg - Nach ungeklärten Todesfällen in einem Altenheim in Bayern hat die Polizei eine vor drei Jahren gestorbene Bewohnerin im Raum Bamberg exhumiert. Durch die Obduktion des Leichnams solle nun die Todesursache geklärt werden, teilte die Polizei am Montag mit.

In dem Heim im Landkreis Haßberge sollen Senioren wegen schlechter Versorgung gestorben sein. Im November wurden zwei leitende Angestellte der «Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf» unter Totschlagsverdacht festgenommen.

Nach einem Sturz nicht versorgt

Die weiteren Ermittlungen hätten ergeben, dass die nun exhumierte Frau Anfang 2013 nach einem Sturz mehrere Tage über starke Schmerzen geklagt und einen Notarzt verlangt habe, teilte die Polizei mit. Dies sei jedoch nicht erfolgt, auch in ein Krankenhaus sei die Bewohnerin nicht gebracht worden. Sie starb Tage später. Am Freitag wurde ihre Leiche ausgegraben. Ergebnisse der Obduktion lagen zunächst nicht vor.

531 Menschen bis Oktober auf Bayerns Straßen gestorben

In dem Seniorenheim sollen mehrere Menschen unter ungeklärten Umständen gestorben sein. Nachdem die Staatsanwaltschaft Bamberg seit Mai Ermittlungen wegen des Verdachts der Misshandlung von Bewohnern geführt hatte, ordnete das bayerische Gesundheitsministerium Mitte Oktober eine Prüfung des Heims an.

Diese bestätigte die Vorwürfe jedoch nicht. Dennoch wurden Ende November die Geschäftsführerin und der Pflegedienstleiter wegen Totschlagsverdachts festgenommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren