Seehofer: CSU und Kramp-Karrenbauer werden gut kooperieren

München (dpa/lby) - Der scheidende CSU-Chef Horst Seehofer setzt auf ein gutes Miteinander von CDU und CSU unter den beiden neuen Parteivorsitzenden. "Ich glaube, dass wir mit Annegret Kramp-Karrenbauer sehr, sehr gut zusammenarbeiten werden", sagte Seehofer am Montag vor einer CSU-Vorstandssitzung in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bonbons mit dem Logo der CSU liegen auf einem Tisch. Foto: Sven Hoppe/Archiv
dpa Bonbons mit dem Logo der CSU liegen auf einem Tisch. Foto: Sven Hoppe/Archiv

München (dpa/lby) - Der scheidende CSU-Chef Horst Seehofer setzt auf ein gutes Miteinander von CDU und CSU unter den beiden neuen Parteivorsitzenden. "Ich glaube, dass wir mit Annegret Kramp-Karrenbauer sehr, sehr gut zusammenarbeiten werden", sagte Seehofer am Montag vor einer CSU-Vorstandssitzung in München. "Sie ist von ihrer Persönlichkeitsstruktur bestens geeignet, um mit der CSU gut zusammenarbeiten. Auch die ersten Tage haben dies schon gezeigt. Sie geht sehr stark auf uns zu, sucht sehr stark das Gespräch - wie umgekehrt auch." Und als ehemalige Ministerpräsidentin habe Kramp-Karrenbauer auch "eine hinreichende Erfahrung im Föderalismus, der ja für die CSU besonders wichtig ist".

Kramp-Karrenbauer war am 7. Dezember zur neuen CDU-Vorsitzenden gewählt worden. Bei der CSU wird der Wechsel von Seehofer zu Markus Söder auf einem Sonderparteitag am 19. Januar in München vollzogen.

Seehofer setzt fest darauf, dass Kramp-Karrenbauer die CDU in ihrer ganzen Breite repräsentieren wird. "Das ist die Aufgabe eines Parteivorsitzenden, jedenfalls der Volksparteien CDU und CSU, dass man alle Strömungen, alle Richtungen einer Partei versucht in dieser großen Familie zu versammeln. Und das wird auch gelingen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren