Schwerer Unfall bei Vilsbiburg: Fahrer von Navi abgelenkt

Auf der B 299 ist am Donnerstagnachmittag ein Auto in den Gegenverkehr geraten. Der Fahrer war offenbar durch den Blick auf das Navigationsgerät abgelenkt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Durch Navigationsgerät abgelenkt: 30-Jähriger verursacht schweren Unfall auf B 299 nahe Vilsbiburg.
fib/DG 7 Durch Navigationsgerät abgelenkt: 30-Jähriger verursacht schweren Unfall auf B 299 nahe Vilsbiburg.
Der VW-Fahrer geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Sattelzug und einem BMW.
fib/DG 7 Der VW-Fahrer geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Sattelzug und einem BMW.
Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Sattelzug außer Kontrolle und krachte in eine Böschung.
fib/DG 7 Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Sattelzug außer Kontrolle und krachte in eine Böschung.
Der Fahrer des Lkws blieb bei dem Unfall unverletzt.
fib/DG 7 Der Fahrer des Lkws blieb bei dem Unfall unverletzt.
Der 30-jährige Unfallverursacher wurde bei der Kollision schwer verletzt, der BMW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.
fib/DG 7 Der 30-jährige Unfallverursacher wurde bei der Kollision schwer verletzt, der BMW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.
Die B 299 wurde für mehrere Stunden komplett gesperrt.
fib/DG 7 Die B 299 wurde für mehrere Stunden komplett gesperrt.
Die verletzten Fahrer wurden mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.
fib/DG 7 Die verletzten Fahrer wurden mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Vilsbiburg - Am Donnerstag ist es auf der B 299 zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 30-Jähriger ist der Polizei zufolge gegen 16.50 Uhr zwischen der Abfahrt Herrnfelden und Industriestraße in den Gegenverkehr geraten und mit einem Lastwagen und einem Pkw kollidiert.

Der Unfallverursacher soll auf sein Navigationsgerät geschaut haben und dadurch abgelenkt gewesen sein. Mit der linken Fahrseite seines VW prallte er in einen entgegenkommenden Lkw und stieß mit einem nachfolgenden BMW zusammen. Der mit Holzpaletten beladene Sattelzug kam durch die Wucht des Aufpralls von der Straße ab und krachte in eine Böschung.

Lesen Sie auch

B 299 nach Unfall gesperrt

Bei dem Unfall wurde der 30-Jährige schwer und der Fahrer des BMWs leicht verletzt. Beide Männer wurden mit dem Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Der Lenker des Lkws blieb unverletzt.

Für die Bergung des Sattelzuges wurde die B 299 für mehrere Stunden komplett gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 90.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren