Schornsteinfeger rettet Bauer aus brennendem Haus

Wurmannsquick (dpa/lby) - Als wahrer Glücksbringer in einer brenzligen Situation hat sich ein Schornsteinfeger in Niederbayern erwiesen: Aus einem brennenden Bauernhof rettete er einen schlafenden Landwirt. Der 86 Jahre alte Hausbesitzer bemerkte das Feuer am Freitag nicht und wurde vom zufällig vorbeifahrenden Schornsteinfeger geweckt, wie die Polizei mitteilte.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Einem aufmerksamen Schornsteinfeger hat ein 86-jähriger Landwirt sein Leben zu verdanken. (Symbolfoto)
Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Einem aufmerksamen Schornsteinfeger hat ein 86-jähriger Landwirt sein Leben zu verdanken. (Symbolfoto)

In Niederbayern rettete ein Schornsteinfeger einen Landwirt wahrscheinlich das Leben. Der Kaminkehrer weckte den schlafenden 86-Jährigen, der nicht bemerkte, dass sein Haus brannte.

Wurmannsquick - Als wahrer Glücksbringer in einer brenzligen Situation hat sich ein Schornsteinfeger in Niederbayern erwiesen: Aus einem brennenden Bauernhof rettete er einen schlafenden Landwirt. Der 86 Jahre alte Hausbesitzer bemerkte das Feuer am Freitag nicht und wurde vom zufällig vorbeifahrenden Schornsteinfeger geweckt, wie die Polizei mitteilte.

Haus nach Brand unbewohnbar

Der Brand beschädigte das Haus in Wurmannsquick im Landkreis Rottal-Inn schwer, es war nach ersten Erkenntnissen der Ermittler nicht mehr bewohnbar. Der Landwirt blieb unverletzt, kam zur Sicherheit aber in ein Krankenhaus. Die Ursache für das Feuer blieb erst einmal ungeklärt.

Lesen Sie hier: Reisebus brennt auf der A8 aus - Busfahrer verletzt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren