Sächsischer CDU-Arbeitnehmerflügel für Kanzlerkandidat Söder

Dresden (dpa/lby) - Der Arbeitnehmerflügel der sächsischen CDU spricht sich für Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) als Kanzlerkandidaten der Union aus. Söder stehe für politische Stabilität und die Vereinbarkeit von innovativer Wirtschafts- und Umweltpolitik, erklärte Alexander Krauß, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in einer Mitteilung am Mittwoch.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Alexander Krauß (CDU) spricht. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild
dpa Alexander Krauß (CDU) spricht. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Dresden (dpa/lby) - Der Arbeitnehmerflügel der sächsischen CDU spricht sich für Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) als Kanzlerkandidaten der Union aus. Söder stehe für politische Stabilität und die Vereinbarkeit von innovativer Wirtschafts- und Umweltpolitik, erklärte Alexander Krauß, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in einer Mitteilung am Mittwoch. In der Corona-Krise habe er sich bewährt.

Söder und zwei der Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Armin Laschet und Friedrich Merz, sollten nach Ansicht der CDA Sachsen ein Team bilden. Merz könne in der nächsten Bundesregierung das Finanz- und Wirtschaftsministerium übernehmen, Laschet den Vorsitz der CDU. Mit einer solchen Aufteilung ließen sich Kräfte der gesamten Union bündeln, so Krauß. Möglichst vor dem Parteitag im Dezember sollten sich die drei Politiker seiner Meinung nach auf ein Personaltableau einigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren