Rat von Ex-Landtagspräsidentin Barbara Stamm gefragt

München (dpa/lby) - Auch fast zwei Jahre nach ihrem Abschied aus der Politik bleibt die ehemalige Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) eine wichtige Stimme. "Ich mache Markus Söder schon auf Dinge aufmerksam, etwa was Verbesserungen in der Pflege angeht und auch im Flüchtlingsbereich", sagte die 75-Jährige der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Barbara Stamm (CSU) spricht bei einer Veranstaltung. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild
dpa Barbara Stamm (CSU) spricht bei einer Veranstaltung. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Auch fast zwei Jahre nach ihrem Abschied aus der Politik bleibt die ehemalige Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) eine wichtige Stimme. "Ich mache Markus Söder schon auf Dinge aufmerksam, etwa was Verbesserungen in der Pflege angeht und auch im Flüchtlingsbereich", sagte die 75-Jährige der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe). "Da lass ich ihm auch keine Ruhe. Und das nimmt er auch an."

Stamm könnte sich eine Kanzlerkandidatur Söders vorstellen. "Er sagt ja immer, dass sein Platz in Bayern ist, und das ehrt ihn. Aber es kann sein, dass er sich die Frage stellen lassen muss, ob er nicht in der Verantwortung ist", sagte sie im Gespräch mit der Zeitung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren