Raser liefern sich illegales Rennen auf der A 95

Fast ein Dutzend Luxus-Sportwagen sollen am Sonntag ab München in Richtung Süden gebrettert sein. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Illegales Autorennen auf einer Schnellstraße. (Symbolbild)
Illegales Autorennen auf einer Schnellstraße. (Symbolbild) © Frank Rumpenhorst/dpa

München/Starnberg/Sindelsdorf - Am helllichten Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr haben sich offenbar mehrere Luxus-Karossen ein illegales Rennen auf der A95 geliefert. Das meldet die Polizei am Montag. 

Mindestens acht bis zehn  hochpreisige Sportwagen – darunter die Marken Porsche, VW, BMW und Mercedes – sollen nach Polizeiangaben mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Garmisch-Partenkirchen gebrettert sein.

Nach Beobachtungen von Zeugen startete das Rennen schon im dreispurigen Bereich bei München und zog sich über das Autobahndreieck Starnberg bis mindestens Sindelsdorf hin.

Überholmanöver auf dem Standstreifen

Die Sportwagen sollen laut geröhrt, riskante Überholmanöver rechts und links hingelegt und sogar den Standstreifen genutzt haben.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Dabei sollen sie unter anderem einen weißen VW Golf abgedrängt und zum Fahrstreifenwechsel genötigt haben. Der Fahrer konnte noch nicht gefunden werden. 

Die Fahrzeug-Kennzeichen der Raser (insbesondere die Münchner Kennzeichen) sind der Polizei zwischenzeitlich teilweise bereits bekannt. Sie ermittelt unter anderem wegen Verdachts eines illegalen Kraftfahrzeugrennens sowie wegen diverser Nötigungs- und Gefährdungsdelikte.


Zeugenaufruf: Die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim bittet um sachdienliche Hinweise, insbesondere zu den beteiligten Sportwagen (Marke, Farbe, Kennzeichen) sowie zu deren Fahrern bzw. sonstigen Insassen unter der Telefonnummer 0881 / 640-302.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar – mitdiskutieren Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren