Philipp Lahm will Neuanfang für Sixtus in Bad Aibling

Mit weniger Mitarbeitern und externer Produktion will Ex-Fußballprofi Philipp Lahm seinen Pflegeproduktehersteller Sixtus nach Bad Aibling verlegen. "Die Zahlen sind seit vielen Jahren nicht gut, und damit das Unternehmen zukünftig wirtschaftlich arbeiten kann, müssen wir das Geschäftsmodell verändern", teilte Lahm am Montag der Deutschen Presse-Agentur mit und bestätigte damit Medienberichte vom Wochenende.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm spricht während einer Talkrunde. Foto: Roland Weihrauch/Archivbild
dpa Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm spricht während einer Talkrunde. Foto: Roland Weihrauch/Archivbild

Hausham/Bad Aibling - Mit weniger Mitarbeitern und externer Produktion will Ex-Fußballprofi Philipp Lahm seinen Pflegeproduktehersteller Sixtus nach Bad Aibling verlegen. "Die Zahlen sind seit vielen Jahren nicht gut, und damit das Unternehmen zukünftig wirtschaftlich arbeiten kann, müssen wir das Geschäftsmodell verändern", teilte Lahm am Montag der Deutschen Presse-Agentur mit und bestätigte damit Medienberichte vom Wochenende. Demnach werde die Produktion ab kommendem Jahr an externe Dienstleister ausgelagert.

In Bad Aibling soll das Geschäft nur noch mit der Geschäftsführung, einer weiteren Mitarbeiterin und einer Auszubildenden fortgesetzt werden, wie die Geschäftsführung am Montag bestätigte. Am bisherigen Standort im oberbayerischen Hausham laufe der Mietvertrag zum Ende des Jahres aus. Bestätigt wurden zudem Berichte, wonach bereits 20 der 25 Beschäftigten in Hausham zum Ende dieses Jahres gekündigt wurde. "Ich habe großes Verständnis für den Unmut der Mitarbeiter, aber ich stelle mich der Verantwortung", teilte Lahm mit. Mit der Marke Sixtus werde es weitergehen.

Seit seinem Karriereende tritt der 113-fache Nationalspieler als Unternehmer in Erscheinung. Mit seiner Philipp Lahm Holding ist er unter anderem an Start-ups beteiligt. Er ist seit 2017 alleiniger Gesellschafter von Sixtus und übernahm Anfang 2018 die Mehrheit am Naturkosthersteller Schneekoppe.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren