Papst Franziskus schreibt Beileidsbrief an Benedikt XVI.

Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt sein Beileid zum Tod von dessen Bruder Georg Ratzinger ausgedrückt. "In dieser Stunde der Trauer möchte ich Ihnen nochmals meine herzliche Anteilnahme und meine geistliche Nähe bekunden", schrieb der 83-jährige Franziskus an den emeritierten deutschen Papst.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Sarg des verstorbenen Georg Ratzinger, dem früheren Regensburger Domkapellmeister. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild
dpa Der Sarg des verstorbenen Georg Ratzinger, dem früheren Regensburger Domkapellmeister. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Rom - Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt sein Beileid zum Tod von dessen Bruder Georg Ratzinger ausgedrückt. "In dieser Stunde der Trauer möchte ich Ihnen nochmals meine herzliche Anteilnahme und meine geistliche Nähe bekunden", schrieb der 83-jährige Franziskus an den emeritierten deutschen Papst. Der Vatikan veröffentlichte den Brief am Donnerstag.

Georg Ratzinger, der langjährige Leiter der Regensburger Domspatzen und ältere Bruder von Benedikt XVI., war am Mittwoch im Alter von 96 Jahren in Regensburg gestorben. Außerdem bedankt sich der Argentinier für die rasche Information: "Sie waren so aufmerksam, mir als Erstem die Nachricht vom Heimgang Ihres geliebten Bruders Georg mitzuteilen", so beginnt das Schreiben.

Das katholische Kirchenoberhaupt wünscht Benedikt Trost, göttliche Liebe und christliche Hoffnung. Der 93-Jährige lebt weiter im Vatikan. Er war trotz angeschlagener Gesundheit am 18. Juni überraschend für mehrere Tage nach Bayern gereist und hatte seinen Bruder am Krankenbett besucht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren