Pannermayr Stimmenkönig unter den Oberbürgermeistern

Straubing (dpa/lby) - Der Stimmenkönig unter den Oberbürgermeistern kreisfreier Städte kommt aus Straubing: CSU-Politiker Markus Pannermayr ist am Sonntag mit 73,25 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt worden. Ähnlich viel Wähler-Zuspruch erhielt sein Fürther Amtskollege Thomas Jung (SPD) mit 72,9 Prozent der Stimmen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr (CSU).
Armin Weigel/dpa/Archivbild Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr (CSU).

Straubing (dpa/lby) - Der Stimmenkönig unter den Oberbürgermeistern kreisfreier Städte kommt aus Straubing: CSU-Politiker Markus Pannermayr ist am Sonntag mit 73,25 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt worden. Ähnlich viel Wähler-Zuspruch erhielt sein Fürther Amtskollege Thomas Jung (SPD) mit 72,9 Prozent der Stimmen. Auf den dritten Platz kam der Schweinfurter OB Sebastian Remelé (CSU), der 58,4 Prozent der Wähler für sich gewann.

In 24 kreisfreien Städten im Freistaat sind die Oberbürgermeister gewählt worden, davon schafften acht Kandidaten im ersten Wahlgang direkt den Sprung auf den Chefsessel ihrer Rathäuser. In 16 Städten müssen sich die jeweils zwei stärksten Kandidaten in zwei Wochen in Stichwahlen erneut stellen.

Der 48-jährige Pannermayr ist nach 2008 und 2014 zum dritten Mal auf den Chefsessel im Rathaus gewählt worden. Jung ist bereits seit 2002 im Amt. Remelé geht wie Pannermayr in seine dritte Amtszeit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren