Neue Arbeitsplätze für Roding

Roding (dpa/lby) - Das von der Schließung des dortigen Continental-Werks getroffene Roding im Landkreis Cham bekommt neue Arbeitsplätze. Die AVL Software and Functions gründet dort einen Standort, wie das bayerische Wirtschaftsministerium am Freitag bekanntgab.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Staatsminister für Wirtschaft, Landentwicklung und Energie. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild
dpa Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Staatsminister für Wirtschaft, Landentwicklung und Energie. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Roding (dpa/lby) - Das von der Schließung des dortigen Continental-Werks getroffene Roding im Landkreis Cham bekommt neue Arbeitsplätze. Die AVL Software and Functions gründet dort einen Standort, wie das bayerische Wirtschaftsministerium am Freitag bekanntgab. Dem Unternehmen zufolge soll sich die Zahl der Mitarbeiter dort "in Richtung dreistelliger Bereich" entwickeln. Sie werden sich vor allem mit dem Thema autonomes Fahren im ländlichen Raum beschäftigen.

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) sprach von einer "großartigen Nachricht für die Stadt Roding und die gesamte Region". Die Investitionen gäben "den Beschäftigten und dem regionalen Arbeitsmarkt neue Perspektiven".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren