Neu-Ulm: 12-Jährige droht Mitschülerin mit Vergewaltigung

Ein 12 Jahre altes Mädchen hat im Landkreis Neu-Ulm eine Mitschülerin zu erpressen versucht. 
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mit Fake-Profilen in den sozialen Medien hat eine 12-Jährige einer Mitschülerin mit Vergewaltigung gedroht. (Symbolfoto)
HPI Hasso-Plattner-Institut/dpa Mit Fake-Profilen in den sozialen Medien hat eine 12-Jährige einer Mitschülerin mit Vergewaltigung gedroht. (Symbolfoto)

Mit Hilfe von Fake-Profilen in den sozialen Netzwerken droht eine 12-Jährige ihrer Mitschülerin mit Vergewaltigung, sollte diese nicht 100 Euro zahlen.

Neu-Ulm- Ein 12 Jahre altes Mädchen hat im Landkreis Neu-Ulm eine Mitschülerin zu erpressen versucht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, legte sie auf sozialen Netzwerken mehrere Fakeprofile an und drohte der 13-jährigen Mitschülerin, sie werde vergewaltigt werden, wenn sie nicht 100 Euro an einem bestimmten Ort übergebe. Das 13-jährige Mädchen erzählte seinen Eltern davon, die erstatteten Anzeige.

Mit Fakeprofilen im Netz - 12-Jährige erpresst Mitschülerin

Wie die Polizei weiter mitteilte, konnte die Kripo die junge Täterin schnell ausfindig machen. Das Mädchen habe zunächst geleugnet, die Erpressung dann aber zugegeben und erklärt, sie habe ihrer Mitschülerin einen Streich spielen wollen. Strafrechtlich bleibt die tat folgenlos, Kinder sind erst ab 14 Jahren strafmündig.

Lesen Sie hier: Flüchtiger Straftäter versteckt sich bei Mutter im Bettkasten

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren