Musikfestival "Kissinger Sommer" wegen Corona-Krise abgesagt

Bad Kissingen (dpa/lby) - Nach langen Überlegungen hat die Stadt Bad Kissingen das renommierte Musikfestival "Kissinger Sommer" wegen des Coronavirus komplett abgesagt. Dies sei "sehr schmerzhaft für unseren Kulturstandort, aber unter allen betrachteten Aspekten leider nicht zu vermeiden", teilte Oberbürgermeister Dirk Vogel (SPD) am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Bad Kissingen (dpa/lby) - Nach langen Überlegungen hat die Stadt Bad Kissingen das renommierte Musikfestival "Kissinger Sommer" wegen des Coronavirus komplett abgesagt. Dies sei "sehr schmerzhaft für unseren Kulturstandort, aber unter allen betrachteten Aspekten leider nicht zu vermeiden", teilte Oberbürgermeister Dirk Vogel (SPD) am Montag mit.

Schon im April hatte die Stadt die größeren Konzerte abgesagt. Unklar war aber noch, ob alle Vorstellungen unter die Kategorie Großveranstaltungen fallen, die bis zum 31. August bundesweit untersagt sind. Vergangene Woche beschloss der Stadtrat nun, das Festival endgültig abzusagen. Einzelne Veranstaltungen seien "weder organisatorisch noch konzeptionell und programmatisch sinnvoll und umsetzbar", hieß es in einer Mitteilung.

Das Festival sollte zwischen dem 19. Juni und dem 19. Juli stattfinden. Geplant war vor allem die Aufführung bedeutender Werke von Ludwig van Beethoven (1770-1827), dessen 250. Geburtstag dieses Jahr ansteht. Jungen Talenten dient ein Auftritt bei dem "Kissinger Sommer" oft als Sprungbrett für eine internationale Karriere.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren