Mülllasterfahrer (60) wird von eigenem Mülllaster überrollt

Ein Mülllaster rollt führerlos einige Meter durch Kaufbeuren. Der Fahrer war unter den Transporter geraten und schwer verletzt worden. Der genaue Unfallhergang bleibt zunächst rätselhaft.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Mülllaster kam erst zum Stehen, als er gegen ein geparktes Auto prallte.
dpa Der Mülllaster kam erst zum Stehen, als er gegen ein geparktes Auto prallte.

Kaufbeuren - Der Fahrer eines Mülltransporters ist am Dienstagmorgen in Kaufbeuren von seinem eigenen Laster überrollt und schwer verletzt worden. Wie ein Sprecher der Polizei berichtete, war der Lastwagen dann etwa 30 Meter führerlos durch eine leicht abschüssige Gasse der Altstadt gerollt. Der 60-Jährige sei nach ersten Ermittlungen möglicherweise aus seinem Führerhaus gefallen, unter das Fahrzeug geraten und mitgeschleift worden. Der Mülllaster kam zum Stehen, als er gegen ein geparktes Auto prallte.

Warum der Fahrer unter seinen Transporter geriet, stand zunächst nicht fest. Sein Beifahrer erlitt durch den Unfall einen Schock und musste von einem Kriseninterventionsteam betreut werden. Die Staatsanwaltschaft hat einen Sachverständigen mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt. Dadurch hoffen die Ermittler, Hinweise auf den Unfallhergang zu erhalten.

Lesen Sie auch: Katwarn-Alarm, Sirenen heulen - Probealarm in ganz Bayern

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren