Ministerin: Altmaier soll im Stromstreit vermitteln

Erfurt (dpa/th) - Energieministerin Anja Siegesmund (Grüne) sieht Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) als Vermittler im Stromstreit zwischen Thüringen und Bayern gefordert. "Ich erwarte, dass er diese Rolle übernimmt", sagte Siegesmund der Deutschen Presse-Agentur.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne). Foto: Martin Schutt/Archiv
dpa Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne). Foto: Martin Schutt/Archiv

Erfurt (dpa/th) - Energieministerin Anja Siegesmund (Grüne) sieht Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) als Vermittler im Stromstreit zwischen Thüringen und Bayern gefordert. "Ich erwarte, dass er diese Rolle übernimmt", sagte Siegesmund der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund ist, dass Bayern nur zwei der vier Leitungssysteme abnimmt, die eine neugebaute Stromtrasse durch Thüringen bietet.

Auf Einladung der Ministerin hin will Altmaier am Donnerstag Thüringen besuchen und sich über die Probleme informieren. Das Land wehrt sich dagegen, dass mit dem Suedlink eine zweite Stromtrasse durch Landesteile im Südwesten geführt werden soll.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren