Meyer und Koch jubeln für den guten Zweck

Club-Kultcoach und Reporterlegende machten mobil für Karl-Heinz Böhms Äthiopien-Aktion
| Steffen Windschall
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch Kleeblatt-Fans wie Muhammed duften in Günther Kochs Mikro torjubeln - Hans Meyer und Yogo Pausch nahmen die Zeit.
Berny Meyer Auch Kleeblatt-Fans wie Muhammed duften in Günther Kochs Mikro torjubeln - Hans Meyer und Yogo Pausch nahmen die Zeit.

 

NÜRNBERG „Dooooooooor“ dröhnte es am Mittwoch durch die Nürnberger Königstraße: Ungezählte Treffer für den Club, obwohl die Saison längst vorbei ist...

Reporter-Legende Günther Koch, „Die Stimme Frankens“, Ex-FCN-Coach Hans Meyer und der fränkische Schlagzeug-Gott Yogo Pausch machten mobil für eine gute Sache – die Städtewette von Karl-Heinz Böhms „Menschen für Menschen“-Stiftung, bei der jeder dritte Nürnberger einen Euro für Äthiopien spenden soll, also mindestens 167 879 Euro.

Wer etwas in die Sammelbüchse warf, durfte auf der Bühne einen ausgedehnten – Tor-Jubelschrei ins Mikro brüllen oder dem Meyer Hans eine Reporter-Frage stellen, da der doch die Journalisten so vermisst. Am Schluss näherten sich die Spenden-Sammler – auch dank eines 500-Euro-Schecks von Galeria Kaufhof – der 115.000 Euro-Marke. Bis zum Stichtag, 9. Juni, bleibt noch Zeit, den Restbetrag zu sammeln.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren