Merkels Gespräch mit Wirtschaft wegen Coronavirus abgesagt

Nach der Internationalen Handwerksmesse in München ist wegen der Ausbreitung des Coronavirus auch das alljährliche Spitzengespräch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit der deutschen Wirtschaft abgesagt worden. Das gab der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) am Dienstag in Berlin bekannt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
dpa Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

München - Nach der Internationalen Handwerksmesse in München ist wegen der Ausbreitung des Coronavirus auch das alljährliche Spitzengespräch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit der deutschen Wirtschaft abgesagt worden. Das gab der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) am Dienstag in Berlin bekannt.

Merkel trifft am Rande der Handwerksmesse alljährlich die Spitzen der vier großen Wirtschaftsverbände von Handwerk (ZDH), Industrie (BDI), Arbeitgebern (BDA) sowie Industrie- und Handelskammern (DIHK). Der diesjährige Termin war für den 13. März geplant. Die Veranstalter hatten am Vortag bereits die Messe abgesagt, die mit 1000 Ausstellern aus 60 Ländern und mehr als 100 000 Besuchern wichtigste Leistungsschau des Handwerks in Deutschland.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren