Mann stürzt beim Biesln in die Iller und stirbt

Eine Party an der Iller mit Freunden hat in Kempten ein schreckliches Ende gefunden. Als ein 67-Jähriger sich am Flussufer erleichtern wollte, stürzte er unbemerkt ins Wasser.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Unfall am Flussufer. Die Rettungskräfte konnten den Mann zunächst reanimieren. Der 67-Jährige starb aber wenig später im Krankenhaus. (Symbolbild)
dpa Unfall am Flussufer. Die Rettungskräfte konnten den Mann zunächst reanimieren. Der 67-Jährige starb aber wenig später im Krankenhaus. (Symbolbild)

Eine Party an der Iller mit Freunden hat in Kempten ein schreckliches Ende gefunden. Als ein 67-Jähriger sich am Flussufer erleichtern wollte, stürzte er unbemerkt ins Wasser.

Kempten - Ein 67 Jahre alter Mann ist in Kempten auf tragische Weise ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen fiel er beim Pinkeln in die Iller und starb wenig später im Krankenhaus. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hielt sich der Mann am Vorabend mit mehreren Bekannten in der Nähe des Flusses auf.

Lesen Sie hier: Rajana (5) sicher, aber wo ist sie?

Nachdem er zum Austreten ans Flussufer gegangen war, davon aber nicht zurückkehrte, setzten die Bekannten einen Notruf ab. Retter der Wasserwacht entdeckten den Verunglückten etwa 1,5 Kilometer flussabwärts am Illerufer. Der Rettungsdienst konnte den Mann zunächst reanimieren, er starb jedoch in der Nacht im Krankenhaus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren