Mann bricht ins Freibad ein - und macht ins Becken

In Aschaffenburg ist ein Unbekannter in ein Waldschwimmbad eingebrochen und hat in ein Becken gekotet. Das Bad musste zunächst geschlossen werden.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der oder die Unbekannte kletterte offenbar über den Zaun des Schwimmbades und erleichterte sich in ein Becken. (Symbolbild)
Christoph Soeder/dpa Der oder die Unbekannte kletterte offenbar über den Zaun des Schwimmbades und erleichterte sich in ein Becken. (Symbolbild)

Alzenau - Um das "große Geschäft" zu verrichten, ist eine unbekannte Person nachts in ein Freibad eingebrochen und hat sich im Schwimmbecken erleichtert.

Der Bademeister fand die schwimmende Notdurft am Sonntagmorgen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der oder die Unbekannte ist laut Polizei offenbar in der Nacht von Samstag auf Sonntag über den Zaun des Waldschwimmbades in Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) geklettert. Wegen der Reinigungsarbeiten musste das Schwimmbad vorerst geschlossen bleiben und konnte erst etwas später öffnen.

Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Lesen Sie auch: Wanderer (70) abgedrängt - Polizei ermittelt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren