Mann beim Löschen brennender Tomatensoße verletzt

Ein 62-Jähriger hat sich beim Versuch, einen brennenden Topf zu löschen, eine Rauchgasvergiftung zugezogen.
| AZ, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. (Symbolbild)
Mohssen Assanimoghaddam/dpa Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. (Symbolbild)

Biberbach - Beim Versuch, einen brennenden Topf mit Tomatensoße zu löschen, hat sich ein 62 Jahre alter Mann in Schwaben verletzt.

Seine Ehefrau hatte die Soße auf dem Herd erhitzen wollen und war in den Garten gegangen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ihr Mann bemerkte etwas später Rauch aus der Küche und versuchte noch, die Soße zu löschen - vergeblich.

Die Feuerwehr rückte am Dienstag in Biberbach im Landkreis Augsburg aus und löschte den Brand. Der 62-Jährige kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Lesen Sie hier: Nationalpark Berchtesgaden will Foto-Wahnsinn am "Infinity Pool" stoppen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren