Mann (39) prallt mit Gleitflieger gegen Hauswand - schwer verletzt

Schrecklicher Unfall in Ruhpolding: Beim Landeanflug auf den Landeplatz kam ein 39-jähriger Donaustaufer in Ruhpolding mit seinem Hängegleiter in einen Abwind und prallte gegen eine Hauswand.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der 39-Jährige war am Dienstag mit seinem Hängegleiter unterwegs als das Unglück geschah. (Symbolbild)
dpa Der 39-Jährige war am Dienstag mit seinem Hängegleiter unterwegs als das Unglück geschah. (Symbolbild)

Ruhpolding - Am Dienstag, den 13. September, ereignete sich am Nachmittag gegen 16:00 Uhr ein schwerer Flugunfall am Landeplatz in der Fuchsau / Ruhpolding. Beim Landeanflug war ein 39-jähriger Donaustaufer mit seinem Hängegleiter frontal in eine Hauswand geflogen.

Laut Augenzeugen hatte der Wind zum Zeitpunkt der Landung gewechselt, so dass der Pilot beim Anflug auf den Landeplatz plötzlich Südwind hatte. Weil der 39-jährige Hängegleit-Pilot selbst von Süden Richtung Norden unterwegs war, kam er in einen Abwind. Aufgrund der bereits geringen Flughöhe, konnte der Mann nicht mehr reagieren und prallte mit seinem Gleitflieger frontal gegen eine Hauswand.

Unfall auf der A94: Bei 150 Sachen und Restalkohol - Mann will Zigarette aufheben

Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen im Kopf und Oberkörperbereich. Er wurde anschließend zur Behandlung mit dem Hubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen.

Das Flugsportgerät wurde von den eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Ruhpolding für die weiteren Ermittlungen sichergestellt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren