Bei 150 Sachen und Restalkohol: Mann will Zigarette aufheben

Unglaublicher Leichtsinn von einem Autofahrer auf der A94 bei Ampfing. Nicht nur, dass er mit Restalkohol mit 150 km/h unterwegs war, sondern er versuchte auch noch, bei voller Fahrt eine Kippe im Fußraum aufzuheben
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.
fib 11 Der Fahrer wollte die Zigarette aus dem Fußraum aufheben und kam dabei mit 150 Sachen von der Fahrbahn ab. Die Bilder von den Aufräumarbeiten.

München - Den Restalkohol stellte die Polizei nach dem fast unvermeidbaren Unfall fest. Der wiederum ereignete sich bei dem Versuch, die Zigarette, die ihm runtergefallen war, aus dem Fußraum aufzuheben. Dabei verriss er das Lenkrad und schlug mit voller Wucht in den Fahrbahnbegrenzer auf der linken Seite ein und kam danach nach rechts von der Fahrbahn ab.

Lesen Sie hier: 81-jähriger Autofahrer stirbt bei Unfall

Der junge Mann hatte jedoch Glück im Unglück: Er wurde nur leicht verletzt. Das BRK versorgte ihn und brachte ihn anschließend ins Krankenhaus. Die Feuerwehr sperrte den rechten Fahrstreifen.

Sehen Sie hier: Kradfahrer tödlich verunglückt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren