Landwirte protestieren bei Besuch von Angela Merkel

Deggendorf (dpa/lby) - Vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Deggendorf haben mehrere Dutzend Landwirte gegen die Agrarpolitik protestiert. Sie wollten ihrer Enttäuschung darüber Luft machen, dass Merkel keine Zeit für ein Treffen mit ihnen hatte, wie die Vereinigung "Land schafft Verbindung" am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Stefan Puchner/dpa/Archivbild Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Deggendorf (dpa/lby) - Vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Deggendorf haben mehrere Dutzend Landwirte gegen die Agrarpolitik protestiert. Sie wollten ihrer Enttäuschung darüber Luft machen, dass Merkel keine Zeit für ein Treffen mit ihnen hatte, wie die Vereinigung "Land schafft Verbindung" am Montag mitteilte. Es sei bedauerlich, dass die Bundeskanzlerin das Gespräch meide - zumal sie "ehemals das Umweltressort innehatte und die derzeitige Situation mit auf den Weg gebracht hat".

Die Kanzlerin war zum Ehrenamtstag in die niederbayerische Stadt eingeladen. Auf ihrem Programm stand ein Podiumsgespräch mit vier Ehrenamtlichen aus den Bereichen Feuerwehr, Hospizarbeit, Sport- und Trachtenverein, wie ein Sprecher des Landratsamtes ankündigte. Stadt und Landkreis Deggendorf haben zu der Veranstaltung eingeladen.

Neben der Kanzlerin und Ministerpräsident Markus Söder (CSU) wurden 2500 Ehrenamtliche erwartet. Söder hatte bereits am Morgen in München gesagt, er empfinde den Ehrenamtsempfang als wichtige Rückendeckung für Kommunalpolitiker und Ehrenamtliche. Es sei gut, dass sich Merkel dafür Zeit nehme.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren