Jennifer Genova: Von der Krankenschwester bis zur Zarentochter

Schauspielerin Jennifer Genova (31) aus Ergolding spielt in einer Netflix-Serie mit.
| Ramona Rangott
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Jennifer Genova als Zarentochter Olga (hinten, r.) für die Doku "Zarensturz".
privat 2 Jennifer Genova als Zarentochter Olga (hinten, r.) für die Doku "Zarensturz".
Die 31-Jährige ist auch als Synchronsprecherin aktiv.
privat 2 Die 31-Jährige ist auch als Synchronsprecherin aktiv.

Landshut - Im Schneidersitz hockt die 31-jährige Jennifer Genova auf einem Küchenstuhl und bereitet sich auf die Arbeit vor - die Ergoldingerin ist Schauspielerin. Als solche spielte sie jüngst auch in der Netflix-Serie "Biohackers" mit.

Vor die Kamera geraten ist Jennifer Genova eher "aus Zufall", wie sie sagt. "Meine Oma hat vor etwa sechs Jahren eine Zeitungsannonce gesehen, in der nach Komparsen für die Serie 'Um Himmels Willen' in Landshut gesucht wurde", erzählt Genova. "Da meinte sie zu mir, das wäre doch was für dich."

Jennifer Genova: Erst Komparsin, dann kamen die Sprechrollen

Obwohl die junge Frau zunächst skeptisch war, hat es ihr schließlich doch keine Ruhe mehr gelassen, und so bewarb sich Genova bei der Agentur. "Mir hat das am Set dann so viel Spaß gemacht - das hätte ich nie für möglich gehalten. Ab dem Zeitpunkt habe ich immer so nebenher ein bisschen geschauspielert", sagt die gelernte Veranstaltungskauffrau.

Zu Beginn waren es vorwiegend Komparsenrollen, relativ schnell kamen dann aber auch kleinere Sprechrollen hinzu.

Vor etwa vier Jahren hat sie schließlich ihren Vollzeitjob gekündigt, um sich ganz auf die Schauspielerei konzentrieren zu können.

Die 31-Jährige ist auch als Synchronsprecherin aktiv.
Die 31-Jährige ist auch als Synchronsprecherin aktiv. © privat

"Ich denke, wenn man Energie teilt, dann wird nichts etwas Gescheites. Deshalb wollte ich die Schauspielerei ernsthaft angehen und mich ganz darauf fokussieren", sagt Genova. Ihr Ziel ist natürlich, irgendwann einmal in einer größeren Rolle oder Nebenrolle zu sehen zu sein.

Jennifer Genova: Regelmäßig bei "Sturm der Liebe" dabei 

Mittlerweile hat die gebürtige Landshuterin, die auch eine Ausbildung zur Synchronsprecherin absolviert hat, bereits bei so einigen Formaten mitgespielt.

Unter anderem als Komparsin im Kinofilm "Willkommen bei den Hartmanns", als Krankenschwester in der BR-Serie "Dahoam is Dahoam", wiederkehrend als Zimmermädchen in der ARD-Serie "Sturm der Liebe", als Zarentochter Olga in der TV-Dokumentation "Zarensturz - Das Ende der Romanows" und zuletzt als Zugpassagierin in der Netflix-Serie "Biohackers".

Wenn mitten im Studio ein Zug aufgebaut wird

Obwohl sie nach einigen Jahren der Schauspielerei schon eine gewisse Routine hat, ist für die 31-Jährige noch immer jeder Einsatz vor der Kamera etwas Besonderes.

"Es ist ja auch immer wieder anders. Die Atmosphäre unterscheidet sich zum Beispiel schon, ob man jetzt für eine TV-Serie dreht oder für eine größere Netflix-Produktion", erzählt Genova.

Lesen Sie auch

Beim Dreh zu "Biohackers" habe man viel mehr Zeit gehabt, auf Details zu achten und oft mehr Takes benötigt, bis eine Szene im Kasten war. Auch das Set sei aufwendiger gewesen. "Da wurde zum Beispiel mitten im Studio ein Zug aufgebaut, mit LED-Wänden an den Seiten, die das Fahren simulieren sollten", erinnert sich die Ergoldingerin.

Jennifer Genova: Meistens geht's nach München zum Dreh 

Zum Dreh geht es für die gelernte Veranstaltungskauffrau meistens nach München in die Bavaria Filmstudios. Nur ab und an muss sie für eine Produktion weiter wegfahren. Die Anfragen für einen Dreh kommen oft spontan, "theoretisch können sie dich auch erst einen Tag vor dem Dreh anfragen", sagt Jennifer Genova. Ein Planen mehr als eine Woche im Voraus ist dadurch für sie schwierig geworden. "Ich musste lernen, spontan zu sein", sagt die 31-Jährige.

Ist die Szene abgedreht, bekommt sie oft einige Wochen später aufgeregte Anrufe von Freunden und Verwandten, wenn diese sie einmal wieder im Fernsehen entdeckt haben - "Das ist immer ganz lustig", sagt sie. Schon am Freitag steht sie wieder für "Sturm der Liebe" vor der Kamera.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren