Knieverletzung: Hinrunde für Nürnbergs Mathenia beendet

Der 1. FC Nürnberg muss in der Fußball-Bundesliga bis zur Winterpause ohne Torhüter Christian Mathenia auskommen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Nürnberger Torwart Christian Mathenia reagiert auf den Spielverlauf. Foto: Daniel Karmann/Archiv
dpa Der Nürnberger Torwart Christian Mathenia reagiert auf den Spielverlauf. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg muss in der Fußball-Bundesliga bis zur Winterpause ohne Torhüter Christian Mathenia auskommen. Der 26-Jährige zog sich beim 2:5 im Auswärtsspiel am Samstagabend beim FC Schalke 04 eine Kapsel- und Sehnenverletzung am rechten Knie zu. Mathenia hatte sich ohne gegnerische Einwirkung verletzt. Er war bei einem Klärungsversuch im Rasen hängengeblieben.

"Natürlich ist es bitter, nachdem ich mir erst den Platz im Kasten erkämpft hatte", äußerte Mathenia in einer Vereinsmitteilung vom Sonntag. "Wenn man bedenkt, dass ich ohne Operation wegkomme, hatte ich Glück im Unglück." Trainer Michael Köllner bedauerte den Ausfall seiner Nummer 1: "Das ist für den Jungen sehr bitter, denn er war in einer glänzenden Verfassung."

Köllner setzt nun wieder auf Aufstiegstorwart Fabian Bredlow, der in Gelsenkirchen für Mathenia eingewechselt wurde. Köllner ist überzeugt, dass Bredlow "die Rolle wieder so gut ausfüllen wird, wie zum Saisonstart, als wir uns ja nicht ohne Grund für ihn als Nummer 1 entschieden hatten". Patric Klandt ist vorerst der Ersatzmann.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren