Klaus-Peter Röhler wird Teil des Allianz-Vorstands

Der Allianz-Deutschland-Chef Klaus-Peter Röhler bekommt ab April eine neue Aufgabe: Er wird auch Teil des Vorstands der Allianz SE. Damit folge der 55-Jährige auf Axel Theis, der auf eigenen Wunsch den Vorstand verlasse, teilte der Versicherer am Freitag in München mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Vorstandsvorsitzende des Versicherungskonzerns Allianz SE, Oliver Bäte. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild
dpa Der Vorstandsvorsitzende des Versicherungskonzerns Allianz SE, Oliver Bäte. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

München - Der Allianz-Deutschland-Chef Klaus-Peter Röhler bekommt ab April eine neue Aufgabe: Er wird auch Teil des Vorstands der Allianz SE. Damit folge der 55-Jährige auf Axel Theis, der auf eigenen Wunsch den Vorstand verlasse, teilte der Versicherer am Freitag in München mit. "Klaus-Peter Röhler führt die Allianz Deutschland seit 2018 mit großem Erfolg zu profitablem Wachstum und wird diesen in seiner neuen Verantwortung nachhaltig weiterentwickeln", sagte der Allianz-Vorsitzende Oliver Bäte. Seinen Posten bei der Allianz Deutschland behält Röhler.

Aktuell ist Röhler ebenfalls Vorsitzender der Allianz Versicherungs-AG. Dort folgt ihm zum 1. April 2020 Frank Sommerfeld als Vorstandsvorsitzender.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren