Internationaler Klimastreik in Bayern

Am Freitag gab es in zahlreichen Städten in Bayern Demonstrationen zum internationalen Klimastreik von Fridays for Future (FFF).
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
12  Kommentare 1 – Artikel empfehlen
In zahlreichen Städten in Bayern fanden am Freitag  Demonstrationen  zum internationalen Klimastreik von Fridays for Future (FFF) statt. (Symbolbild)
In zahlreichen Städten in Bayern fanden am Freitag Demonstrationen zum internationalen Klimastreik von Fridays for Future (FFF) statt. (Symbolbild) © imago images / Friedrich Stark

München - In mehreren großen Städten in Bayern haben zum internationalen Klimastreik von Fridays for Future (FFF) am Freitag Demonstrationen stattgefunden. Die Aktivisten in Nürnberg machten den Auftakt. Ab dem Mittag hätten mehr als 1.500 Menschen an der Demonstration teilgenommen, sagte eine FFF-Sprecherin. Die Corona-Vorgaben sind ihrer Ansicht nach gut eingehalten worden. Bei allen Demonstrationen im Freistaat muss zum Infektionsschutz ein Mund-Nasen-Schutz getragen und Mindestabsand eingehalten werden.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Geplante Großdemonstration in München abgesagt

Auch in München versammelten sich Klimaschützer. Dort war die geplante große Demonstration wegen der hohen Infektionszahlen in der Landeshauptstadt abgesagt worden. Die Aktivisten starteten eine kleinere Alternativdemo. Am späten Nachmittag wollten in Augsburg und in Regensburg ebenfalls Unterstützer von Fridays for Future auf die Straßen gehen.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 12  Kommentare – mitdiskutieren 1 – Artikel empfehlen
12 Kommentare
Artikel kommentieren